Vollsperrung aufgehoben auf der L 561

Sanierungsarbeiten zwischen Herscheid und Hüinghausen kommen zügig voran

+
Zahlreiche Maschinen und Mitarbeiter der Firma Philipp Kutsch waren am Wochenende im Einsatz, um die Sanierung der L 561 voranzutreiben. Die Straße war dazu zwischen Herscheid und Kurve Müggenbruch von Freitagabend bis gestern morgen voll gesperrt worden.

Herscheid - „Durchfahrt verboten“, hieß es von Freitagabend bis gestern Morgen auf der Landstraße 561 zwischen Herscheid und Kurve Müggebruch. Dank der Vollsperrung kam die Firma Kutsch mit den Sanierungsarbeiten gut voran.

„Bisher gab es keinerlei Komplikationen. Das Wetter zeigte sich zum Glück meistens von seiner trockenen Seite und erleichterte uns die Arbeit“, zog Muharrem Keskin, Mitarbeiter der Firma Philipp Kutsch, am Rande der Hauptarbeiten ein zufriedenstellendes Zwischenfazit zu den Sanierungen. Diese erstreckten sich am Wochenende auf einer Strecke von 500 Metern vom Ortsausgang Herscheid bis zur Müggenbrucher Kurve.

Zahlreiche Straßenarbeiter waren im Einsatz und kümmerten sich nach dem Beginn der Sperrung am Freitagabend um einen möglichst erfolgreichen und reibungslosen Ablauf der Fahrbahnerneuerung.

Die vorhandene Asphaltschicht wurde zunächst abgefräst und durch eine neue Binder- und Deckschicht ersetzt. Hierfür wurden unter anderem vier Walzen eingesetzt, die das Glätten der neuen Oberfläche ermöglichten und für eine weitere Verdichtung sorgten.

Während am Samstag Stück für Stück die neue Fahrbahndecke aufgebracht wurde, musste diese im Laufe des Sonntages dann vor allem abkühlen und aushärten, um den ab dieser Woche wieder anstehenden Belastungen durch den Straßenverkehr problemlos standhalten zu können.

Die Mitarbeiter frästen bereits in den letzten Wochen ein Teilstück in Fahrtrichtung Herscheid und in die entgegengesetzte Richtung ab. Dafür war eine einseitige Sperrung ab Schürmanns Landgasthaus in Fahrtrichtung Hüinghausen notwendig, die auch weiterhin besteht.

Mehrere Walzen sorgten für das Glätten und Verdichten der neuen Fahrbahndecke, nachdem diese aufgetragen wurde.

Die angekündigte Vollsperrung am Wochenende wurde derweil von den meisten Autofahrern früh erkannt oder bereits im Vorfeld über die Umleitungsstrecken umfahren. Nur vereinzelt drangen Autos bis zu den Absperrungsschildern vor und wurden erst dort über die Ausnahmeregelung aufgeklärt. Seit Montagmorgen ist die Vollsperrung aufgehoben und der Verkehr rollt auf dem ersten frisch sanierten Streckenabschnitt der L 561. Lediglich die neuen Fahrbahnmarkierungen wurden noch nicht aufgebracht; dies soll in den kommenden Tagen ebenfalls in die Tat umgesetzt werden. Der Einbau der letzten Deckschicht ist schließlich für ein Wochenende Ende November geplant; dann wird es ein weiteres Mal zu einer Vollsperrung der Landstraße kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare