Verkehr läuft jetzt mit Ampelschaltung

Nach über einwöchiger Vollsperrung: Landstraße nach Lüdenscheid wieder befahrbar

Die Verseuferstraße ist ab sofort wieder befahrbar.
+
Die Verseuferstraße ist ab sofort wieder befahrbar.

Wie aus dem Nichts musste vor über eine Woche eine Landstraße im MK vollgesperrt werden. Jetzt gibt es die gute Nachricht: Der Weg ist zumindest wieder eingeschränkt befahrbar.

Herscheid/Lüdenscheid - Konkret geht es bei der Landstraße um die L694 zwischen Lüdenscheid und Herscheid. Am 27. April musste die Straße wegen einer „akuten Gefährdung für den fließenden Verkehr“ gesperrt werden. „Nach einer ersten Begutachtung durch einen Geologen besteht die Gefahr, dass rund 500 Kubikmeter Fels auf die Fahrbahn stürzen können“, hieß es seinerzeit. Wann die Sperrung wieder aufgehoben werden könnte, war zu diesem Zeitpunkt ungewiss.

An diesem Mittwoch meldete Straßen.NRW-Sprecher Andreas Berg: „Die Vollsperrung der Verseuferstraße konnte heute wieder aufgehoben werden. Der Verkehr wird nun halbseitig an der Stelle vorbei geführt.“

Die Straße ist von Herscheid kommend sozusagen die Verlängerung der L696 und führt - beginnend am Abzweig nach Stottmert - an der Versetalsperre vorbei zur Autobahnauffahrt Lüdenscheid-Süd.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare