1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Schwerer Unfall am Silberg: Drei Verletzte, hoher Sachschaden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christos Christogeros, Dirk Grein

Kommentare

Wie die Polizei mitteilt, ist ein missglücktes Überholmanöver die Ursache für den schweren Unfall am Silberg.
Wie die Polizei mitteilt, ist ein missglücktes Überholmanöver die Ursache für den schweren Unfall am Silberg. © Dirk Grein

Die Landstraße 561 zwischen Plettenberg und Lüdenscheid war nach einer Kollision zweier Fahrzeuge am Montagmittag halbseitig gesperrt worden. Noch länger von der Beeinträchtigung betroffen war die Silbergstraße.

Herscheid - [Update, 16 Uhr] Inzwischen hat die Polizei den Unfallhergang rekonstruieren und die Folgen schildern können. Zwei Pkw-Fahrer wurden leicht, eine jugendliche Beifahrerin schwerverletzt. Die beiden beteiligten Unfallautos mussten abgeschleppt werden; der Gesamtschaden beträgt 60000 Euro.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein 48-jähriger Neuenrader um 12.28 Uhr die Landstraße 561 in einem roten Mini Cooper in Richtung Lüdenscheid. Er setzte im Bereich des zweispurig ausgebauten Abschnitts zu einem Überholmanöver an, fuhr - laut Augenzeugen - an mehreren Wagen vorbei, scherte allerdings nicht rechtzeitig wieder ein, sondern fuhr auch über die schraffierte Sperrfläche.

Zeitgleich befuhr ein 81-jähriger Herscheider in einem Ford die Landstraße 561 in entgegengesetzter Richtung: Aus Richtung Versetalsperre kommend wollte er auf dem Silbergkopf nach links auf die Silbergstraße abbiegen.

Der Neuenrader versuchte noch, mit seinem Mini dem abbiegenden Ford auszuweichen - dies gelang allerdings nicht: Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen und kamen totalbeschädigt auf der Silbergstraße zum Stillstand. Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt, die 16-jährige Beifahrerin aus dem Mini Cooper schwerverletzt.

Auf der L561 ist es am Montagmittag zu einer Kollision zweier Fahrzeuge gekommen. Die Landstraße war vorübergehend halbseitig gesperrt.
Auf der L561 ist es am Montagmittag zu einer Kollision zweier Fahrzeuge gekommen. Die Landstraße war vorübergehend halbseitig gesperrt. © Grein

Die alarmierten Mitglieder der Feuerwehr-Löschgruppen Herscheid und Neuemühle sicherten die Unfallstelle, halfen bei der ersten Patientenversorgung und stellten den Brandschutz sicher. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden aufgenommen und die Batterien der Unfallwagen abgeklemmt.

Nachdem die beiden Autos abgeschleppt waren konnte die Polizei die Silbergstraße gegen 14.10 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Die halbseitige Sperrung der L 561 war bereits eine Stunde zuvor aufgehoben worden.

Erstmeldung: Nach ersten Informationen sind im Bereich der Abbiegung zur Gasmert-Brücke zwei Autos kollidiert. Die L561 war in Richtung Lüdenscheid gesperrt worden. Diese Sperrung ist nun wieder aufgehoben. Vor Ort hieß es, es habe drei Verletzte gegeben.

Die Einsatzkräfte waren um 12.28 Uhr über den Unfall informiert worden. Ein Abschleppwagen soll gerade vor Ort sein, um die Straße von den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen zu befreien. Die L561 ist schon wieder freigegeben worden.

Die Silbergstraße, die von der L561 in Richtung Gasmert-Brücke/Brüninghausen abknickt, soll vorerst gesperrt bleiben.

Zur Ursache des Unfalls gibt es keine Informationen.

Auch interessant

Kommentare