Unglück am Dienstagnachmittag bei Baumfällarbeiten

Tödlicher Arbeitsunfall im Bereich Piener Kopf: Forstarbeiter von Baum erschlagen

+
Symbolbild

Herscheid - Tragischer Arbeitsunfall mit tödlichem Ausang: Ein Forstarbeiter (38) aus Rumänien ist am Dienstagnachmittag bei Baumfällarbeiten im Bereich Herscheid-Piene von einem unkontrolliert umstürzenden Baum erschlagen worden.

Wie ein Sprecher der Leitstelle der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis am späten Abend auf Anfrage mitteilte, hatte sich das Unglück am Dienstagnachmittag gegen 15.50 Uhr zwischen Herscheid und Wanderparkplatzes Piener Kopf oberhalb der K6 ereignet.

Dort war eine Fachfirma mit Baumfällarbeiten beschäftigt, als mutmaßlich eine heftige Windböe einen Baum, der gefällt werden sollte, unkontrolliert zu Fall brachte.

Der 38-jährige Forstarbeiter wurde von dem umfallenden Baum getroffen, für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Eine halbe Stunde nach Eintreffen der Rettungskräfte wurde auch ein Rettungshubschrauber angefordert und kam nach Herscheid. Er landete jedoch nicht mehr, da bei seinem Eintreffen der Forstarbeiter bereits verstorben war. Die Rettungskräfte hatten mehrfach versucht ihn wiederzubeleben. 

Das Amt für Arbeitsschutz ermittelt.

Vor Ort waren die Löschgruppen Neuemühle und Herscheid sowie ein Rettungswagen aus Herscheid und ein Notarztfahrzeug aus Halver. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion