Dragi und Eberhard halten Einsatzkräfte in Atem

Sturm fegt über Herscheid: Dach teilweise abgedeckt und Baum auf Auto

+

[Update 18.31] Herscheid – Das Sturmtief mit dem außergewöhnlichen Namen „Dragi“ sorgte am Samstag bereits für einige Einsätze der Herscheider Feuerwehr. Auch am Sonntag ging es mit Eberhard weiter. 

Los ging es am Samstag um 16.10 Uhr für die Löschgruppe Herscheid in Ebbemühle. Dort musste ein Baum von der Fahrbahn geräumt werden. Die 16 Einsatzkräfte brauchten etwa 30 Minuten, ehe sie den Einsatz beenden konnten. 

Weiter ging es für dieselbe Löschgruppe um 18.28 Uhr auf dem Parkplatz Nordhelle. Trotz Unwetter-Warnungen hatte sich eine Person auf einen Waldspaziergang begeben. Als sie zu ihrem geparkten Renault Twingo zurückkehrte, war dieser durch einen umgekippten Baum demoliert worden. 

Die Feuerwehrleute beseitigten das Astwerk und konnten auch diesen Einsatz – glücklicherweise ohne verletzte Personen – nach etwa 30 Minuten beenden. Fast zeitgleich, um 18.39 Uhr, wurde die Löschgruppe Rärin zu einem Wohnhaus mit Scheune nach Wellin alarmiert. Dort waren wegen des heftigen Sturms Teile eines Daches abgedeckt worden, was den Einsatz der Plettenberger Drehleiter erforderlich machte. 

Nach etwa eineinhalb Stunden konnten alle Einsatzkräfte unversehrt in ihre Standorte einrücken. Glücklicherweise ist nichts Schlimmeres passiert.

Am Sonntag sah es für die Herscheider nicht wirklich entspannter aus. Gegen 16 Uhr ging es los und hörte den ganzen Nachmittag nicht wieder auf. „Baum auf Straße“ lautete dabei das häufigste Einsatzstichwort. 

 Insgesamt 14 Einsätze hatten die Herscheider Wehrleute bereits am frühen Abend zu verzeichnen. Die K6 zwischen Wellin und Marlin musste wegen mehrerer Bäume gesperrt werden. Man wisse nicht, wie lange die Strecke noch „dicht“ bleiben würde, hieß es Sonntagabend von Seiten der Feuerwehr. Ähnlich wie auch in Plettenberg galt hier auch am Abend für die Wehrleute, einen Einsatz nach dem anderen abzuarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare