1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Schützenfest mal anders: Sockenkönig gekürt

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Julia Berger (Sozialer Dienst) und Angelika Hahn (ehrenamtliche Mitarbeiterin) befestigen den Styropor-Königsadler, der von den Senioren mit Socken beworfen wurde.
Julia Berger (Sozialer Dienst) und Angelika Hahn (ehrenamtliche Mitarbeiterin) befestigen den Styropor-Königsadler, der von den Senioren mit Socken beworfen wurde. © Dirk Grein

In Brenscheid prasseln Steine auf den hölzernen Aar, in Friedlin dient ein Stiefel als Geschoss. Neben dem klassischen Gewehr-Wettbewerb gibt es in Herscheid jetzt eine vierte Variante des „Vogelschießens“: Denn im Seniorenzentrum wird der Adler mit ausgestopften Socken abgeworfen.

Herscheid - Die Premiere im Vorjahr sei sehr gut angekommen, erzählte Angelina Hoffmann, Leitung Sozialer Dienst. Abgeschaut habe man sich das Sockenwerfen von den Stiefelschützen aus Friedlin. Diese abgewandelte Form sorgte bei den Bewohnern erneut für große Freude. Bei Kaiserwetter hatten sich etliche Senioren auf der Terrasse nahe des Bistros eingefunden, wo Sitzgelegenheiten unter Sonnenschirmen bereitstanden.

Dort wartete auch bereits die Haus- und Hofband des Seniorenzentrums: Das Duo Sonnenherz, bestehend aus Inge Rath und Bernd Losert, spielte dem Anlass entsprechende fröhliche Musik, besang das fehlende Bier auf Hawaii ebenso wie den schönen Tag mit dem Fliegerlied.

Die Senioren klatschten, schunkelten und ließen sich von den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern immer wieder zum Mitmachen und Tanzen animieren. In den Pausen wurde auf das ausgiebige Trinken geachtet, denn das sei bei diesen sommerlichen Temperaturen besonders wichtig, erzählte Angelina Hoffmann.

Inge Rentrop und Heinz Kowall sind das neue Schützenkönigspaar des Seniorenzentrums.
Inge Rentrop und Heinz Kowall sind das neue Schützenkönigspaar des Seniorenzentrums. © Angelina Hoffmann

Passend zu dem Lied „Rote Rosen“ überraschte der majestätische Besuch die Bewohner: Herscheids Schützenkönigin Martina Schöttler, die wegen der Pandemie bereits seit Juli 2019 im Amt ist, überreichte den Bewohnern Rosen. „Ich finde diese Veranstaltung einfach spitze“, lobte sie den Einfallsreichtum der Mitarbeiter. Neben den Rosen hatte der Schützenverein übrigens mit grün-weißen Wimpelketten und Schützenblumen zur Dekoration beigetragen.

Ein erfahrener Schütze sollte den weiteren Verlauf des Nachmittages prägen. Gemeint ist Heinz Kowall, der seit vielen Jahren Mitglied des hiesigen Schützenvereins ist und daher stolz seinen grünen Schützenhut trug. Der Bewohner stellte beim Königswettbewerb seine Zielgenauigkeit unter Beweis. Nachdem der Styropor-Adler (den hatten die Bewohner im Vorfeld selbst angefertigt) seine Flügel verloren hatte, griff Kowall zur Socke. Mit dieser traf er die Krone und ist somit neuer Schützenkönig des Seniorenzentrums.

Zu seiner Königin wählte er Inge Rentrop. Das neue Königspaar wurde bei der Inthronisation gebührend gefeiert, mit kühlen Getränken wurde auf die neuen Majestäten angestoßen.

Auch interessant

Kommentare