Bürgersaal wird bei „süßem Konzert“ in eine Schokoladenküche verwandelt

Schokoladenmädchen für den Rommel-Auftritt gesucht

+
Bereits im November 2011 gastierte Christina Rommel mit ihrem Schokoladenkonzert im Herscheider Bürgersaal. Auch dabei wurden die Zuhörer von den Schokoladenmädchen mit Köstlichkeiten eines Chocolatiers verwöhnt. 

Herscheid - Genuss für Ohren, Augen und Gaumen will Christina Rommel im Bürgersaal servieren, besser gesagt, servieren lassen. Denn für ihr Konzert am 28. Oktober rund um das Thema Schokolade sucht die Pop-Sängerin noch Helferinnen, die als Schokoladenmädchen die Zuschauer verwöhnen.

Das Konzept ist einzigartig und pfiffig. In vielen ihrer Lieder besingt Christina Rommel die Liebe zur Schokolade. Genau deshalb hat die Erfurterin ein Konzertprogramm rund um die „süßeste Nebensache der Welt“, wie sie es selbst nennt, erarbeitet. Während sie gemeinsam mit ihrer Band auf der Bühne Stücke wie „Hauch aus Schokolade“ anstimmt, wird ein Chocolatier Köstlichkeiten aus Schokolade zubereiten. 

Diese sollen natürlich nicht ungekostet bleiben – genau an dieser Stelle kommen die Schokoladenmädchen ins Spiel. Ihre Aufgabe besteht darin, die Kostproben zu den Zuhörern zu bringen. „Sie sind quasi die Assistenten des Chocolatiers“, erklärt Ann Levine aus dem Management von Christina Rommel. Außerdem nehmen die Schokoladenmädchen die Fragen der Besucher auf, um diese an den Chocolatier weiterzureichen.

 Dieser wird die Antworten im Anschluss an das Konzert bei einem Pralinenbüfett beantworten. Unter anderem will er dabei das Geheimnis lüften, wie man auch bei regelmäßigem Genuss von Schokolade nicht zunimmt. Diese speziellen Musikkonzerte stoßen auf immer größeres Interesse; für das nächste Jahr ist Christina Rommel damit sogar für das New Yorker Kunstmuseum gebucht worden. 

Ohnehin seien Auftritte vor über 1 000 Zuschauern keine Seltenheit. „Das Konzert in Herscheid hat etwas Ursprüngliches, weil die Besucher hier noch die direkte Nähe zur Künstlerin erleben können“, betont Ann Levine. Sie verrät, dass das erneute Gastspiel im Bürgersaal in erster Linie der Beharrlichkeit des hiesigen Kulturbeauftragten Frank Holthaus zu verdanken sei. Dieser habe sich mächtig in Zeug gelegt, um dieses besondere Konzert erneut nach Herscheid zu holen. Sicherlich auch wegen der guten Erfahrungen im November 2011, als Christina Rommel zum ersten Mal vor Ort ihre Zuneigung zur Schokolade besungen hat.

 In der Zwischenzeit habe sie ihr Programm erweitert, sodass sich alle Musik- und Schokoladenfreunde am 28. Oktober auf einen genussreichen Abend freuen können. 

Das Konzert am Samstag, 28. Oktober, beginnt um 20.00 Uhr; Einlass in den Bürgersaal ist ab 19.30 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 25 Euro gibt es im Vorverkauf im Bürgerbüro des Rathauses, bei Lotto Panne, im Dorfladen Hüinghausen, in der Plettenberger Buchhandlung Plettendorff und im Lüdenscheider Musikhaus Auth.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare