1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Schnelles Internet: Startschuss für Breitbandausbau fällt im Außenbereich

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

An der Gemeindestraße zwischen Bubbecke und Wiesenfeld sind die ersten Kabeltrommel abgeladen worden.
An der Gemeindestraße zwischen Bubbecke und Wiesenfeld sind die ersten Kabeltrommel abgeladen worden. © Foto: Grein

Die meisten Herscheider haben diesen Moment lange herbeigesehnt, doch der Startschuss für den Breitbandausbau in der Gemeinde fiel still und leise: Am Mittwoch hat die Firma Lübben die erste Baustelle im Bereich Bubbecke eingerichtet.

Herscheid - Vereinzelte Markierungen auf den Fahrbahnen und am Rand der Fahrbahn Richtung Wiesenfeld abgestellte Kabeltrommeln sind die Vorboten für umfangreiche Arbeiten, die sich nahezu über das komplette Gemeindegebiet verteilen dürften. „Ich stelle mir das vor wie einen großen Ameisenhaufen“, vergleicht Bernd Wittemund vom Tiefbauamt.

Was er damit meint: In den nächsten Monaten wird an vielen Stellen gebuddelt, sind Eingriffe in das Straßennetz notwendig. Nach dem Auftakt in der Bubbecke sei die nächste Maßnahme für den Müggenbruch angekündigt; der Breitbandausbau liege jedoch nicht in der Hand der Gemeinde, sondern der Telekom, betont Wittemund.

Im dritten Aufruf des Bundesförderprogramms sollen viele Herscheider Haushalte mit Glasfaserverbindungen bis ins Haus ausgerüstet werden. Die Fertigstellung ist bis Juni 2023 geplant. Ortsteile, die dabei nicht berücksichtigt werden und weiter unterversorgt sind, können auf eine Förderung im sechsten Aufruf hoffen.

Mehr über den Breitbandausbau in Herscheid.

Auch interessant

Kommentare