Raser auf der L561 in Herscheid-Rosenthal

Mit 141 km/h durch die Messstelle der Polizei

Blitzer
+
Die Polizei des Märkischen Kreises blitzte am Montag einen Fahrer mit 141 km/h - bei erlaubten 70 Stundenkilometern.

Eigentlich gelten in der Herscheider Ortslage Rosentahl 70 km/h außerhalb geschlossener Ortschaft – nicht genug für einen Fahrer, der am Montag die Messstelle der Polizei mit sage und schreibe 141 km/h passiert hat.

Herscheid - Aufgefallen war der Fahrer im Rahmen der Tempokontrolle zwischen 17.59 und 20.40 Uhr in Fahrtrichtung Hüinghausen. Hierbei wurde die Geschwindigkeit von insgesamt 437 Fahrzeugen gemessen. 66 Fahrer müssen mit einem Verwarngeld rechnen, 14 Mal stellte die Polizei eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Raser auf der L561: Vier Fahrverbote

Dass an dieser Stelle offensichtlich gerne gerast wird, zeigt der Umstand, dass nicht nur der Fahrer, der mit 141 km/h unterwegs war, mit einem Fahrverbot rechnen muss. Auch drei weitere Fahrer werden den Führerschein wohl kurzzeitig abgegeben müssen.

Deutlich ruhiger floss der Verkehr in Rosenthal am Montag in Fahrtrichtung Herscheid. Hier überprüfte die Polizei das Tempo von 254 Fahrzeugen – fünf Fahrer müssen ein Verwarngeld zahlen, gegen einen Fahrer wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gestellt. Der höchste gemessene Wert lag hier bei 99 km/h bei erlaubten 70 Stundenkilometern außerhalb geschlossener Ortschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare