RAAM-Team zurück in Herscheid

Emotionaler Empfang für heimische Rad-Helden

+
Vom Sportlerthron aus prostete das RAAM-Team den vielen Freunden und Verwandten zu.

Herscheid - Um 11.58 Uhr brandete lauter Applaus auf dem Hallenplatz auf. Über 50 Freunde, Bekannte und Verwandte bereiteten dem heimischen RAAM-Team einen emotionalen Empfang.

Als der Reisebus den Herscheider Ortseingang erreichte, wurde stilecht "We are the champions" abgespielt. Konfettiregen, Sektempfang und jede Menge Plakate und Bilder - die Freunde hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um ihre Rad-Helden in der Heimat willkommen zu heißen.

Den vier Radfahrern und ihren Betreuern - die sechs Tage, neun Stunden und vier Minuten von der Ost- zur Westküste Amerikas gebraucht hatten und damit den dritten Platz beim härtesten Radrennen der Welt belegten - war die Freude deutlich anzusehen. Tränen des Glücks und der Freude kullerten über viele Gesichter.

Nach unzähligen Umarmungen und Gratulationen nahm das Team auf dem vorbereiteten Sportlerthron Platz. Bürgermeister Uwe Schmalenbach beglückwünschte die komplette Crew (auch im Namen des Schirmherren Thomas Gemke) und hob den enormen Stellenwert der gemeinsam erbrachten Leistung hervor. 

Zum krönenden Abschluss trugen sich alle Teammitglieder in das goldene Buch der Gemeinde Herscheid ein. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare