1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Passend zum Frühlingsstart beginnt die 26. Eiszeit

Erstellt:

Von: Birgit Hüttebräucker

Kommentare

Während sich Sophie ihre Lieblingssorten, Grüner Apfel und Schokolade, im Becher schmecken ließ, bekam Marie erstmals ein eigenes Eis (Zitrone im Hörnchen).
Während sich Sophie ihre Lieblingssorten, Grüner Apfel und Schokolade, im Becher schmecken ließ, bekam Marie erstmals ein eigenes Eis (Zitrone im Hörnchen). © Foto: Hüttebräucker

Seit dem Jahr 1996 beginnt in Herscheid immer am ersten Wochenende im März die Eissaison. Doch schon Tage vorher wird die kleine Eisdiele an der Lüdenscheider Straße mit zahlreichen und recht sehnsüchtigen Blicken bedacht. Mancher große und kleine Eisliebhaber musste in den vergangenen Tagen traurig feststellen, dass die Tür leider noch verschlossen war.

Herscheid - Während sich die Kunden noch in Geduld üben mussten, begann der Start in die Saison für die Inhaber, Rob und Olinda Fattorel zunächst mit einem Ortswechsel. Denn zwischen ihrem Heimatort in Norditalien und ihrer Wahlheimat Herscheid liegen rund 1 000 Kilometer, die sie mit dem Auto zurücklegten. Bevor es dann an die Herstellung der beliebten kalten Köstlichkeit ging, mussten zunächst noch zahlreiche Vorbereitungen – wie zum Beispiel ein Großeinkauf – getroffen werden. Als dies erledigt war, konnte die „Eiszeit“ in Herscheid beginnen.

Am Samstag war es dann wieder so weit: In den Mittagsstunden wurde mit der 26. Eis-Saison der Frühling in Herscheid eingeläutet. Bei blauem Himmel und Sonnenschein ließen die ersten Kunden nicht lange auf sich warten. Ob im Hörnchen oder im Becher – Groß und Klein freute sich über die ersten Kugeln Milch- oder Fruchteis.

Es gibt auch vierbeinige Eisliebhaber, die sich auf den Start der Saison freuen. So wie Labrador Sam, der gerne mal eine Kugel Joghurt- oder Vanilleeis schleckt.
Es gibt auch vierbeinige Eisliebhaber, die sich auf den Start der Saison freuen. So wie Labrador Sam, der gerne mal eine Kugel Joghurt- oder Vanilleeis schleckt. © Foto: Hüttebräucker

Neben den gängigen Sorten Vanille, Erdbeere Schokolade und Stracciatella bieten Fattorels, wie gewohnt, viele weitere Sorten und Spezialitätenbecher an. Die Freude über das Wiedersehen nach der Winterpause war sowohl bei der Kundschaft als auch bei Rob und Olinda Fattorel gleichermaßen groß. Man kennt sich und aus manchen Kunden sind im Laufe der Jahre auch Freunde geworden.

Aufgrund der aktuellen Coronaregeln müssen die Besucher zurzeit noch auf die Sitzbänke vor der Eisdiele verzichten. Ansonsten gilt weiterhin die Maskenpflicht und Abstandhalten. Dass die Herscheider sich durch diese Regeln ihre gute Laune nicht verderben lassen, haben sie bereits in den vergangenen zwei Jahren bewiesen.

Zurück aus der Winterpause und aus Norditalien: Olinda und Rob Fattorel sind am Wochenende in ihre 26. Saison in der Ebbegemeinde gestartet.
Zurück aus der Winterpause und aus Norditalien: Olinda und Rob Fattorel sind am Wochenende in ihre 26. Saison in der Ebbegemeinde gestartet. © Foto: Hüttebräucker

Auch interessant

Kommentare