Gefährliche Aktion auf der Landstraße

Bier auf Dach: Männer feiern Party während der Fahrt - dann kommt ein Auto entgegen

+
Ähnlich wie bei einem Autokorso muss sich die Szene abgespielt haben (Symbolbild).

Herscheid - Feiern im Auto bei Tempo 70, Schlangenlinien, Bierflaschen auf dem Dach und Beifahrer auf der Fensterkante: Eine Gruppe junger Männer ist auf der L561 zwischen Lüdenscheid und Herscheid von der Polizei gestoppt worden. Mit dem jähen Ende ihrer Feier waren die Männer nicht einverstanden.

Autofahrer meldeten nach Angaben der Polizei am Samstag kurz nach Mitternacht ein Auto, das in Schlangenlinien über die L561 zwischen Lüdenscheid und Herscheid fuhr. Eine Gruppe junge Männer feierten in dem fahrenden Auto eine Party. 

Die Beifahrer saßen demnach auf den Fensterkanten und nutzten das Dach als Tisch für Bierflaschen. Zu lauter Musik grölten die jungen Männer. Laut Polizei warfen die jungen Männer eine Bierflasche nur knapp an einem anderen Wagen vorbei. Der Wagen soll mit bis zu 70 km/h unterwegs gewesen sein.

Die Polizei traf die Gruppe in Hüinghausen. Ein Beifahrer hatte seine Kappe verloren. Am Steuer des Wagens saß ein 19-jähriger Lüdenscheider. Alkohol- und Drogentests verliefen bei ihm negativ. Der Lüdenscheider verhielt sich kooperativ. Im Gegensatz zu seinen Mitfahrern: Die drei 18 und 19 Jahre alten Freunde provozierten die Beamten und zeigten ihnen auch nach der Abfahrt beleidigende Gesten.

Junge Männer provozieren Polizei

Die Streife stoppte den Wagen deshalb später in Lüdenscheid erneut. Die jungen Männer erwartetnun Anzeigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und allgemeiner Sachbeschädigung. Weil einer der Männer noch demonstrativ eine Zigarttenkippe auf den Boden warf, bekam er eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. 

In Lüdenscheid war eine Frau betrunken mit ihrem Auto gefahren - und hatte die Polizei zu einer Vollbremsung gezwungen. Auch ein Altenaer war betrunken unterwegs - und rammte mit seinem Wagen zwei andere Autos. Auf die Spitze trieb es in Hagen ein 35-Jähriger. Er ist mit vier Promille mit seinem Auto gefahren. 

Eine Frau versuchte nach einem Anruf an Geld zu kommen und scheiterte - zum Glück. Die Polizei in Lüdenscheid ermittelt. 

Während einer Reise zu den Galapagos-Inseln ist ein Journalist aus Lüdenscheid gestorben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare