Alle sind draußen: „Das ist nicht Sinn der Sache“

+
Auf den Dorfwiesen ist es ruhig geworden. Der Spielplatz ist gesperrt.

Herscheid/Plettenberg – Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern – es ist ein wunderbarer Frühlingstag in der Ebbegemeinde angebrochen. Dennoch sind die Straßen leerer als sonst. Sogar in den Dorfwiesen, wo um diese Uhrzeit sonst der ein oder andere Spaziergänger anzutreffen ist, ist am Mittwochmorgen keine Menschenseele zu sehen.

Da die Einzelhändler und Gastronomiebetriebe bis auf Ausnahmen zurzeit geschlossen haben müssen, sieht man weniger Menschen in Herscheids Straßen. Am Tag zuvor war das noch etwas anders. Dort nutzten besonders Jugendliche den sonnigen und schulfreien Tag, um sich in den Dorfwiesen zu versammeln.

 „Das ist natürlich nicht Sinn der Sache, dass die Schulen geschlossen bleiben, aber man sich dann an anderen Orten in großen Menschenmengen trifft. Bärbel Sauerland vom Ordnungsamt der Gemeinde sieht das Verhalten der Bürger kritisch: „Wir als Ordnungsamt laufen jetzt natürlich nicht mit Knüppeln durch die Dorfwiesen, um die Menschen zu vertreiben, aber größere Gruppen werden wir gezielt darauf ansprechen, nach Hause zu gehen“, erklärt die Ordnungsamtsleiterin. Das würde man sicherlich nicht machen, um die Leute zu ärgern, sondern um sie und andere zu schützen. Spielplätze seien generell gesperrt worden.

Herscheid: Auch an der Bergstraße ist es ruhig.

 Auch wenn es aktuell noch keine visuellen Sperrungen gibt, appelliert man an die Vernunft der Leute und hoff, dass sie sich an den Erlass der Bundesregierung halten werden. „Bis jetzt haben wir in Deutschland noch keine Ausgangssperre. Sollten sich die Leute aber nicht daran halten, in diesen Tagen auf Versammlungen und Treffen zu verzichten, wird diese Maßnahme kommen“, ist sich Sauerland sicher. 

 In der Vier-Täler-Stadt sind trotz des Appells der Bundeskanzlerin noch einige Menschen – überwiegend älteren Semesters – auf den Straßen unterwegs. Auch im Eiscafé Sagui sind einige Tische draußen belegt. Der Spielplatz an der Grünestraße ist bislang (Stand Mittwochmittag) noch nicht abgesperrt. Ordnungsamtsleiter Thorsten Spiegel sagte am Dienstag: „Falls es so kommt, dass wir wirklich die Plätze sperren müssen, dann werden wir das stichprobenartig auch kontrollieren, ob sich die Leute daran halten,“ so warnt der Ordnungsamtsleiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare