Einer der letzten freiem Parkplätze

Nerven bei Schnee-Touristen liegen blank: Kampf um Parkplatz an der Nordhelle endet mit Ohrfeige

Die Nerven lagen bei manchen Besuchern an der Nordhelle am Wochenende wohl blank: Im Kampf um einen der letzten freien Parkplätze fing sich ein Plettenberger am Sonntag eine Ohrfeige ein.

Herscheid/Plettenberg - Eine 27-jährige Gelsenkirchenerin verteidigte eine freie Fläche auf einem Wanderparkplatz an der Nordhelle in Herscheid mit vollem Körpereinsatz. Ein 32-jähriger Plettenberger erblickte gegen 16.20 Uhr die freie Parkbucht und wollte seinen Wagen in die Lücke lenken.

BergNordhelle
LandkreisMärkischer Kreis
Höhe663 m

Allerdings stand dort die 27-jährige Frau mit Hund. Sie rief dem Fahrer zu, der Parkplatz sei „reserviert“. Der Plettenberger ließ sich nicht beirren.

Kampf um einen Parkplatz an der Nordhelle: Tritt gegen das Auto

Er rief zurück, dass man keine Parkplätze reservieren dürfe und rangierte auf die freie Fläche, die an dem Schnee-Wochenende an der Nordhelle natürlich heiß begehrt war. Darauf habe die Frau gegen sein Auto getreten. Der Mann stieg aus und fing sich die Ohrfeige.

Der Mann aus Plettenberg rief die Polizei. Die Frau erklärte ihre Reaktion gegenüber den Beamten mit einer „Notwehr“. Der Fahrer habe beinahe ihren Hund überfahren (deshalb der abwehrende Fußtritt) und habe sie geschubst – deshalb der Schlag.

Dass es zu solchen Szenen an der Nordhelle kommen würde, ist wenig überraschend. Auch am vergangenen Wochenende hatten zahlreiche Ausflügler die Nordhelle und andere verschneite Gebiete in der heimischen Region quasi gestürmt. Parkplätze waren knapp - kein Wunder, dass manche meinten, eine freie Parkfläche mit allen Mitteln verteidigen zu wollen-

Rubriklistenbild: © Markus Klümper

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare