Anzahl der Paketzustellungen steigt vor dem Fest rapide an

Nimmermüder Weihnachtsbote

+

Herscheid -  Einen Bart hat er nicht und auch keinen Schlitten. Dennoch schlüpft Ilija Calusic in Herscheid tagtäglich in die Rolle des Weihnachtsmannes.

Durchschnittlich 150 Pakete verteilt der DHL-Fahrer an normalen Tagen in Herscheid. Doch während des Weihnachtsgeschäfts hat sich diese Zahl nahezu verdoppelt: „Seit dem 20. November ist ein deutlicher Anstieg auf täglich über 200 Päckchen zu spüren“, sagt Calusic. 

Sein Arbeitgeber hat reagiert: Ein zusätzlicher Mitarbeiter wurde für Herscheid abgestellt und die Bezirke sind entsprechend angepasst worden.

 Der Aufwand ist dennoch beachtlich: In der letzten Woche vor Heiligabend wurden die Spitzenzahlen erreicht. Mit 271 Pakete war der Donnerstag für Calusic der bisherige Rekordtag. Seine positive Grundeinstellung lässt er sich von der stressigen Vorweihnachtszeit nicht nehmen, im Gegenteil.

 „Die Bürger in Herscheid sind in diesen Tagen noch ein bisschen freundlicher als sonst“, weiß der 45-Jährige. Er ist seit Juni 2016 für Herscheid zuständig, hat zu vielen seiner Kunden freundschaftliche Kontakte aufgebaut. „Diese Gemeinde liegt mir am Herzen“, sagt der DHL-Fahrer. 

Er selbst wohnt mit seiner Familie in Hagen. Dort gebe es wesentlich mehr Geschäfte im direkten Umfeld, weshalb er weniger Weihnachtsgeschenke im Internet bestellen muss. In ländlichen Bereichen wie in Herscheid sei die Situation jedoch anders, zeigt Calusic Verständnis für das Kaufverhalten. 

Sowohl am heutigen Samstag, als auch an Heiligabend wird Calusic noch Pakete in der Gemeinde ausfahren. Danach beginnt auch für ihn das Weihnachtsfest. Dafür hat er neben Gesundheit für die Familie einen beruflichen Wunsch: Trotz der für das Frühjahr von der Post angekündigten Verbandsausweitung, bei der die Paketzustellung auf Briefzusteller übertragen werden soll, hofft der 45-Jährige, dass er sein Aufgabengebiet Herscheid behalten kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare