1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Neuer Bürgerbus bietet Fahrgästen leichteren Einstieg 

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Frank Martin, Bürgerbusbetreuer der MVG, überreichte das neue Fahrzeug an den Herscheider Bürgerbusverein und dessen Fahrer.
Frank Martin, Bürgerbusbetreuer der MVG, überreichte das neue Fahrzeug an den Herscheider Bürgerbusverein und dessen Fahrer. © Reinhard Merkschien

Unerwartete, freudige Überraschung für den Bürgerbus Herscheid: Dass ein neues Fahrzeug kommen würde, war den Mitgliedern und Fahrgästen des Vereins klar – nur der endgültige Termin stand noch nicht fest.

Herscheid - Nach Lieferung des Fahrzeugs durch die Firma TS Fahrzeugtechnik GmbH aus Weida musste zunächst durch die MVG eine ausführliche Prüfung stattfinden. Der Einbau einer zusätzlichen Infektionsschutztür brauchte ebenso Zeit wie das Herstellen und Anbringen der Werbung der Sponsoren.

Diese Arbeitsschritte erfolgten schneller als geplant – so konnte der neue Bus bereits Anfang Juni von Frank Martin, Bürgerbusbetreuer der MVG, an den Herscheider Verein übergeben werden. Fast alle der Fahrer, die nicht verreist sind, kamen zum Bauhof, nachdem die Vorstandsmitglieder Reinhard Merkschien und Hans-Jürgen Jülich sie kurz zuvor telefonisch über die überraschende Ankunft des neuen Bürgerbusses informiert hatten.

Der fast zehn Jahre alte Bus mit einer Laufleistung von rund 265 000 Kilometern wurde schon am 25. Mai außer Dienst gestellt, weil erhebliche Reparaturen anstanden. Der Fahrbetrieb wurde in der Zwischenzeit mit einem Leihfahrzeug der MVG aufrecht erhalten.

Fahrer gesucht

Der Bürgerbusverein sucht nach wie vor Fahrer für den Bürgerbusbetrieb und hofft, dass sich einige Interessierte melden. Auskunft gibt es immer im Bus oder aber bei den Vorstandsmitgliedern Reinhard Merkschien, Tel 0 23 57 / 41 30, oder Hans-Jürgen Jülich, Tel. 0 23 57 / 34 48. Eine andere Möglichkeit ist, den Stammtisch der Fahrer zu besuchen, bei dem unter anderem die Fahrdiensteinteilung für die nächsten Wochen besprochen wird. Die nächste Gelegenheit dazu besteht am Mittwoch, 29. Juni, um 18 Uhr in Schürmanns Landgasthaus.

Da auch für dieses Fahrzeug zusätzliche Kosten entstehen, hat der Verein darauf gedrängt, den neuen Bus schnellstens zu erhalten. Dies ist der Grund, warum der Bus auch ohne offizielle Übergabe bereits seit dem 2. Juni die Fahrgäste befördert. Vorstand und Fahrer weisen aus aktuellem Anlass darauf hin, dass auch im Bürgerbus das Neun-Euro-Ticket gilt.

Die Fahrer nahmen das neue Fahrzeug genau unter die Lupe und waren sichtlich zufrieden mit dem, was der Bus für Fahrgäste, aber auch für das Fahrpersonal an Vorteilen gegenüber dem letzten Bus bietet. Die Fahrgäste können einfacher und bequemer in den neuen Bus einsteigen. Sie erwartet eine breitere Tür mit einer einzigen niedrigen Einstiegstufe sowie viel Stellfläche für Einkaufswagen oder Rollatoren. Auch für den Transport eines Rollstuhls ist der Bus ausgerüstet.

Einen modernen Arbeitsplatz nach aktuellem Stand der Technik finden die Fahrer im MB 314 CDI Sprinter vor. Das Fahrzeug ist unter anderem mit Automatikgetriebe, Rückfahrkamera, Klimaanlage und einem besonders bequemen Fahrersitz ausgestattet. eB

Die offizielle Übergabe des neuen Fahrzeuges findet am Freitag, 8. Juli, statt. Geladene Gäste haben ab 17 Uhr die Gelegenheit, das Fahrzeug am Eingang des Bildungszentrums anzuschauen.

Auch interessant

Kommentare