Musikalische Einstimmung auf Weihnachten mit dem Chor „Four Valleys“ in der Apostelkirche

Letzter Auftritt vor dem „Jahr der Erneuerung“

+
Die Four Valleys gestalteten den Adventsgottesdienst in der voll besetzten Apostelkirche, der auf Initiative des Lions-Club Lüdenscheid-Lennetal stattfand. 

HERSCHEID - Bis auf den letzten Platz belegt war die Apostelkirche am Dienstagabend. Anlass war ein Adventsgottesdienst, der auf Initiative des Lions-Clubs Lüdenscheid-Lennetal stattfand und musikalisch von den Four Valleys unter Leitung von Musikdirektor FDB Thomas Weidebach gestaltet wurde.

Der Chor, der sich im Westteil der Kirche vor der Orgel aufgestellt hatte, leitete den besinnlichen Abend mit dem Lied „Schöne Nacht“ von Wilhelm Nagel ein. Mit den Liedern „Höre mein Rufen“, „Ich schenk dir einen Schutzengel“, „Markt und Straßen stehn verlassen“ „Little Drummer Boy“ und „Fröhliche Weihnacht überall“ bereicherten die Sänger aus Plettenberg den Adventsgottesdienst auf musikalische Weise. 

Die Lieder „Macht hoch die Tür“ und „Tochter Zion“ sangen der Chor und die Gottesdienstbesucher gemeinsam. Für die „Four Valleys“ war der Auftritt in festlicher Weihnachtsatmosphäre nicht nur der letzte im Jahr 2017. Die 25 Sänger stehen vor einem „Jahr der Erneuerung“. Sie wollen sich 2018 eine Auszeit nehmen, um ein neues Programm zu erarbeiten. 

Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Bodo Meier und dem Plettenberger Pfarrer Dietmar Auner gemeinsam zelebriert. Im Anschluss an den Gottesdienst bedankte sich der Präsident des Lions Clubs Lüdenscheid-Lennetal, Holger Kaschube, bei allen Beteiligten, die diesen besonderen Adventsgottesdienst ermöglicht haben. 

Sein ganz besonderer Dank galt den Four Valleys, die mit ihren Liedern den Abend bereicherten. Denn was wäre die Advents- und Weihnachtszeit ohne Musik?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.