Fahrer beging Unfallflucht

Wendemanöver endet für Lkw im Wartehäuschen

+
Beim Zurücksetzen rammte ein Lkw das Wartehäuschen an der Haltestelle Weiße Ahe.

Herscheid – Seit Anfang der Woche ist das Wartehäuschen an der Haltestelle Weiße Ahe schwer beschädigt. Schuld war ein missglücktes Wendemanöver eines Lastwagenfahres, der danach zudem Fahrerflucht beging.

Die hintere Glasscheibe ist geborsten, auch die Scheiben der Überdachung sind beschädigt; die gesamte Konstruktion des Wartehäuschens ist verbogen. Den Gesamtschaden am Häuschen beziffert die Polizei auf rund 2.500 Euro.

Die hintere Scheibe ist geborsten.

 

Das war passiert: Am vergangenen Montag war gegen 11.40 Uhr ein 31-Jähriger aus Essen mit einem Lkw der Marke Daimler auf der L561 in Richtung Herscheid unterwegs. „Er merkte dann, dass er falsch gefahren ist, und wollte wenden“, schildert Polizeisprecher Marcel Dilling den Hergang. „Beim Rückwärtsfahren ist er dann gegen das Häuschen gefahren.“

Das Wartehäuschen ist insgesamt etwas verbogen.

Danach habe der Fahrer Verkehrsunfallflucht begangen und sei in Richtung Plettenberg davongefahren. Eine 65-jährige Plettenbergerin habe das Ganze beobachtet und die Polizei gerufen. Diese habe den Lkw, an dem ebenfalls ein leichter Schaden entstand, dann in Plettenberg an der Bahnhofstraße antreffen können. Den Fahrer erwartet ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare