„110 ist eine Einbahnstraße“

Experte entlarvt die Tricks von falschen Polizisten

+
Michael Hufnagel warnte vor falschen Polizisten.

Herscheid – Eine schwangere Frau mit Kind an der Hand klingelt an der Haustür. „Meiner Tochter ist plötzlich schlecht, dürfte sie Ihre Toilette nutzen?“, fragt sie. Eine Bitte, die viele Personen schlecht ablehnen können.

„Die Geschichte kann echt sein, aber oft handelt es sich um Betrug“, weiß Michael Hufnagel. Seit 25 Jahren berät der Polizist im Auftrag des Kommissariats Opferschutz in erster Linie Senioren, damit sie nicht auf die Tricks der Gauner hereinfallen. Vor der Rentnerrunde schilderte er Fallbeispiele wie das der Schwangeren oder eines Blumenhändlers. Die Maschen seien unterschiedlich, das Ziel stets dasselbe: „Die Leute wollen in ihre Wohnung.“ 

Hufnagel riet den Herscheidern zu technischen Hilfsmitteln wie einem Türspion oder einem Kastenzusatzschloss, um die Wohnungstür zusätzlich abzusichern. Noch wichtiger sei jedoch ein überzeugendes Auftreten: „Es gibt keine rechtliche Verpflichtung, jemanden in die Wohnung zu lassen. Nur Sie haben das Recht zu entscheiden, ob Sie die Tür öffnen“, betonte Hufnagel. 

Doch Gefahren lauern nicht nur an der Wohnungstür, sondern auch am Hörer. Viele Trickdiebe versuchen per Telefonanruf, Geld zu erbeuten. „Im Verlauf eines solchen Gesprächs kommt stets eine Forderung“, erzählte Hufnagel. Sei dies der Fall sollte man einfach auflegen und die Polizei informieren. 

Definitiv keine Fälschung: Die Seniorinnen betrachten den Dienstausweis von Michael Hufnagel.

Neben dem Enkeltrick, bei dem sich die Anrufer als Verwandte ausgeben, probieren es in letzter Zeit häufig falsche Polizisten. In Herscheid wäre ein solcher Versuch Ende September beinahe erfolgreich gewesen; ein aufmerksamer Bank-Mitarbeiter bewahrte seinerzeit eine Seniorin davor, eine größere Summe Geld abzuheben. 

Experte Hufnagel warnte eindringlich davor, aktiv auf Forderungen von Anrufern einzugehen. Dabei entlarvte er den Trick, die angezeigte Rufnummer im Display des Telefons zu manipulieren. Häufig tauche dort die Notrufnummer auf. „Aber 110 ist eine Einbahnstraße, von der man nicht angerufen werden kann“,betonte Hufnagel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare