Kunstwerke mit viel Liebe zum Detail

Herscheider Weihnachtsmarkt lockt viele Besucher in die Schützenhalle

+
Bei dem Schneegestöber hatten die Besucher Glück mit der warmen, trockenen Halle, die jedes Jahr den Standort für den Markt bietet.  

Herscheid - Wenn beliebte Weihnachtslieder aus den Lautsprechern erklingen und eine festlich geschmückte Halle mit zahlreichen kreativ dekorierten Ständen auf die Besucher wartet, wissen die Herscheider, worum es geht. Denn dann steht der heimische Weihnachtsmarkt auf dem Programm, und als gut organisierte Veranstaltung präsentierte sich das Angebot auch in diesem Jahr.

Dabei sorgten frostig kalte Außentemperaturen und enorme Mengen an Schnee für erschwerte Bedingungen. Doch trotz des heftigen Wintereinbruches ließ sich die „Interessengemeinschaft Herscheid“ nicht aus der Ruhe bringen. 

Auch wenn der geplante Christbaumverkauf von Karsten Schäfer und die vor allem von Kindern gern genutzte Planwagenfahrt aufgrund der Witterung kurzfristig abgesagt wurde, zeigten sich die Organisatoren um Peter Franz, Wolfgang Vedder und Hans-Gerd Schnepper bereits zu Beginn der Veranstaltung sehr angetan von ihrem Verlauf.

„Schon eine halbe Stunde vor der offiziellen Eröffnung waren einige Besucher in die Halle gekommen, und das hat sich im Anschluss weiter fortgesetzt. Wir hätten nicht unbedingt erwartet, dass bei diesem Wetter so viel los sein würde. Auch wenn bei angenehmeren Außenverhältnissen wahrscheinlich noch mehr gekommen wären, sind wir durchaus zufrieden“, freute sich Wolfgang Vedder über das verzeichnete Besucheraufkommen, welches häufig gut gefüllte Gänge zwischen den Ständen bewirkte. 

Schon weit im Vorfeld des Geschehens hatten indes etliche Markthändler ihrer Kreativität bei der Herstellung von allerlei netten und nützlichen Dingen für den weihnachtlichen Gabentisch oder den täglichen Gebrauch freien Lauf gelassen. So lief es auch bei den Herscheider Ausstellern Anna Rentrop und Udo Pierskalla, die für ihre zweite Teilnahme am Markt unter anderem viele verschiedene Holzkunstwerke und selbst genähte Taschen kreierten. 

„Das ist ein sehr zeitintensives Hobby, aber der Spaß steht für uns im Vordergrund, und die dafür aufgewendete Arbeit ist eine schöne Abwechslung. Daher sind wir auch gerne bei diesem familiären Weihnachtsmarkt mit seinen zahlreichen selbstgemachten Produkten“, begründeten die beiden Standbetreiber ihr Engagement, welches zusammen mit den Exponaten von knapp 40 anderen Ausstellern zu einer vielfältigen Auswahl beitrug. 

Dadurch reichte das Angebot von mit viel Liebe zum Detail gestalteten Weihnachtskrippen und aus massivem Holz zugeschnittenen Sternen über filigranen Schmuck in vielerlei Art bis hin zu der breit gefächerten Palette an weiteren zum Advent passenden Accessoires für die heimischen vier Wände. Neben den attraktiven Bastel– und Dekorationsartikeln lockten die Besucher natürlich ebenso kulinarische Köstlichkeiten, wie verschiedene Kräuter und Gewürze, aber auch frischer Fisch sowie leckere Wurstwaren. An beiden Tagen gab sich zudem der Nikolaus auf der Bühne der Gemeinschaftshalle die Ehre und begrüßte die Besucher mit dem traditionellen Glockenläuten. 

Der Andrang, insbesondere durch die kleinen Besucher, war groß, denn der bärtige Mann im roten Mantel hatte auch etwas mitgebracht. Jedes der braven Kinder konnte sich bei ihm ein Geschenk abholen und sich über süße Leckereien freuen. Die gab es auch auf der Empore, wo wie gewohnt eine Cafeteria eingerichtet war und die Flotten Lotten aus Rärin für eine reichhaltige Kuchentafel gesorgt hatten. Mit ihrer freundlichen Bewirtung zogen sie eine Vielzahl von Gästen an, und wer zuvor oder danach noch auf der Suche nach etwas Deftigem war, konnte sich vor der Halle am Grillstand mit passenden Speisen eindecken. Auch die Tombola-Aktion für den guten Zweck durfte natürlich nicht fehlen und wurde von jedem der Aussteller mit schönen Preisen bestückt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare