Kreisverkehr in Grünenthal wird neu bepflanzt

Da dreht sich was: Wildwuchs-Kalotte vorerst kahl

+
Ein Bagger beackert den Kreisverkehr Grünenthal.

Herscheid - Mit dem Zustand des Kreisverkehrs in Friedlin waren viele in der Gemeinde schon seit einiger Zeit unzufrieden.

Die Kalotte sei mit Wildwuchs übersät und wirke verwahrlost, lautete der Vorwurf, der auch im Gemeinderat zur Sprache kam. Bisher war es für den zuständigen Landesbetrieb aber offenbar schwierig, einen Bewerber zu finden, der die Arbeiten am Kreisel durchführt. 

Nach mehrfach erfolgloser Ausschreibung kommt aber nun Bewegung in die Verschönerung des Kreisverkehrs. Im Auftrag von Straßen.NRW begann am vergangenen Donnerstag ein Bagger mit den vorbereitenden Arbeiten für die neue Bepflanzung des Kreisels. 

Diese soll in Kürze Woche erfolgen, wie eine Vertreterin von Straßen.NRW vor Ort sagte: „Es gibt eine sehr schöne Staudenbepflanzung.“ Da es sich um winterfeste sowie ganz- und mehrjährige Pflanzen handle, sei die Bepflanzung somit auf längere Dauer angelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare