Ausschuss lehnt Antrag ab

Keine Container für Außenbezirke

+
An manchen Stellen quellen die Grünabfallcontainer in Herscheid regelrecht über – wie hier an der Grundschule.

Herscheid - Die Anwohner der Ortschaften Hardt, Siepen und Brink stellten im Mai einen Antrag auf Grünabfallcontainer in den jeweiligen Ortschaften, da die Bewohner bisher zur Entsorgung nach Herscheid fahren müssen und wenn die Container voll sind, den Abfall wieder mit nach Hause nehmen müssen. 

Der Antrag wurde jedoch im Planungs-, Bau- und Umweltausschuss abgelehnt. Einen solchen Antrag gab es bereits mehrmals in den letzten Jahre; er wurde jedoch immer wieder abgelehnt. 

„Wir halten es für richtig, die Anzahl der Container zu begrenzen. Schließlich würden sonst alle kommen und wollen einen Container haben. Die Leute können schließlich auch Zuhause einen Komposter aufstellen“, hieß es von der CDU. Darüber war man sich einig, da andere Außenbezirke schließlich auch fahren müssen, genauso wie Anwohner aus Herscheid, die nicht unmittelbar neben einem Grünabfallcontainern wohnen. 

„Es handelt sich dabei um eine Grundsatzentscheidung. Wir müssten mit fünf bis sechs Containern in den Außenbezirken rechnen“, bestätigte auch Ordnungsamtsleiterin Barbara Sauerland. Ein Container koste im Jahr etwa 6000 Euro. Darin seien die Leerung, die Bereitsstellung und die spätere Entsorgung des Abfalls inbegriffen – eben alles, was nötig ist. 

Für die Bürger würde die Genehmigung eine Erhöhung der Müllgebühren um einen Euro pro neuem Container pro Leerung kosten. Für einen Dreipersonen-Haushalt schätzt die Gemeinde 18 Leerungen einer 120-Liter-Tonne, sodass sich die Gebühren dann um 18 Euro erhöhen würden, pro angeschafftem Container. Für sechs Container wären es dann 126 Euro. 

In Herscheid selbst gibt es in den Sommermonaten (von April bis Oktober) 21 Grüncontainer-Standorte. Diese sind zum Beispiel an der Grundschule, am Freibad, auf der Straße Auf dem Rode oder am Müggenbrucher Weg zu finden. 

Eine ausführliche Karte mit allen Standorten in Herscheid findet sich hier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare