Auf Frauenkarneval im Cyriakusheim folgt Premierenfete der Schützen

„Lasst uns Herscheid bunt machen“

+
Die Gruppe „Blechgerümpel“ wird für karnevalistische Klänge bei der Feier in Reblin sorgen.

Herscheid – Wer noch kein Kostüm für die fünfte Jahreszeit gefunden hat, der sollte sich allmählich sputen. Denn in Herscheid besteht in dieser Karnevalssession zweimal die Gelegenheit, dem oftmals grauen Alltag für ein paar humorvolle Stunden zu entfliehen.

Den Auftakt machen am Donnerstag, 13. Februar, die jungen Frauen der Katholischen Kirchengemeinde. Sie laden ab 18.11 Uhr ein zum munteren Frauenkarneval im Cyriakusheim. „Alle Frauen, ganz gleich welcher Konfession, sind herzlich willkommen“, betont Mitorganisatorin Susanne Haarmann. 

Sie ergänzt, dass Herren an diesem Abend nur dann gern gesehene Gäste sind, wenn sie ihren karnevalistischen Pflichten nachkommen. Dazu zählen die Helfer in der Küche, aus der ein Imbiss und Getränke gereicht werden, Stimmungsmacher Bernd Losert, der für Live-Musik sorgen wird, und Pfarrer im Ruhestand Hans Erlemeier, der in die Bütt steigt. Sketche und Tanznummern aus Reihen der Gastgeberinnen ergänzen das bunte Programm; der Eintritt ist frei. 

Zwei Tage später wird Reblin zur närrischen Hochburg der Gemeinde. Denn am Samstag, 15. Februar, veranstalten die Schützen in ihrem dortigen Schützenheim eine Karnevalsparty unter dem Motto „Lasst uns Herscheid bunt machen“. 

Dabei wird auf ein Bühnenprogramm verzichtet, stattdessen steht das Feiern im Mittelpunkt. „Und das wäre, dem Anlass entsprechend, doch am schönsten in Kostümen“, sagt Nico Rieger, der jedoch betont, dass eine Verkleidung kein Muss sei. 

Die heimische Kombo „Blechgerümpel“ will den Beweis antreten, dass Karnevalslieder von Blasinstrumenten gespielt besonders stimmungsvoll sind. Hits aus der Konserve steuert hingegen DJ Johnny bei. Abkühlung erhalten die Tänzer an der Theke, wo Cocktails und Kölsch bereitstehen werden. Eintrittskarten zum Preis von fünf Euro sind ab sofort im Schuhhaus Schöttler und in der Shell-Tankstelle Turk erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare