Kabarettistin Lioba Albus schlüpft in der Rammberghalle in verschiedene Rollen

Das Weg ist ihr Ziel

+
Auch wenn die Frauen in der Rammberghalle in Überzahl waren, begeisterte Lioba Albus auch die Männerwelt mit ihrem Programm „Das Weg ist mein Ziel“.

HERSCHEID - Sie beschreibt sich selbst als Schauspielerin und Kabarettistin. Aber Lioba Albus überzeugt in ihrem Soloprogramm nicht nur durch enorme Mimik und Gestik und macht vor keinem Thema in der Welt halt.

Die gebürtige Attendornerin weiß auch als Verwandlungskünstlerin in viele Charaktere zu schlüpfen und zu begeistern. „Das Weg ist mein Ziel“ heißt das Programm, mit dem Albus in der Rammberghalle in Hüinghausen das Publikum zum Lachen brachte. 

„Das Weg“ ist dabei kein Schreibfehler, sondern ein aktuelles Thema: Alle wollen heute „einfach mal weg“ und so nahm Albus die meist weiblichen Gäste mit „auf einen virtuellen Ausflug in „Das Weg“, denn was heißt es eigentlich, „weg zu sein“ und wie geht das? Mia Mittelkötter, die Hauptperson des zweistündigen Programms, erzählt als selbstbewusste Sauerländerin, wie sie gerne mal weg von ihrem Ehemann Gustav möchte. 

Die dreifache Mutter wusste in ihrer Rolle mit Wortwitz und einer gewissen Schrulligkeit das Publikum mitzunehmen in die lange Ehe von Mia und Gustav. Aber auch der Streit zwischen Mia und einem pubertierenden Jüngling an der Kasse im Supermarkt sorgte für Lachsalven und langen Applaus. 

Albus sprang nur wenige Minuten als Kabarettistin in ihre eigene Haut und erteilte der in- und ausländischen Politik einen Kinnhaken. So hat Albus einen idealen Platz für die von der AfD gewünschten „ausländerfreien Zone“: „Unter Tage ist für diese Leute viel Platz“. 

Und über die vielen unverständlichen Taten und Äußerungen von US-Präsident Trump ist Albus sicher, dass dies der deutschen Regierung ganz lieb ist, da Trump somit von den Problemen in Deutschland ablenkt. Über Angela Merkel, die Frau mit dem Vorfahrtsschild im Intimbereich, weiß Albus, „wo sie sitzt, da sitzt sie“. 

Als aufgetakelte Tussi gab sich Albus als Ratgeberin für alle Frauen, damit bei Chats und Handykontakten zwischen den Frauen auch gute Gespräche stattfinden. Der Ratgeber zum Schwesternschutz ging dabei schon sehr hart ran, auch wenn die deutsche Gesetzgebung gerade bei dem schwierigen Thema Vergewaltigung viele unklare Paragraphen beschreibt, obwohl es eigentlich keine Unklarheiten geben sollte. 

Albus, die durch „Unterhaltung am Wochenende“ im Radio und die Mitternachtsspitzen, Blond am Freitag und die Ladiesnight, ihren Bekanntheitsgrad erweiterte, nahm zwar gerne die Träger der „Neunmonatsgerstenspoiler“ aufs Korn, sorgte damit aber sowohl bei den Frauen, als auch bei den Männern in der Halle für zahlreiche Lachtränen und befand zum Schluss: „Das einzige Weg im Leben ist das Weglachen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.