Jubiläum für Ralf Winkelmeyer

Spieß umgedreht: Geschenk für und nicht vom Nikolaus

+
Vor genau 25 Jahren hatte Ursula Leukroth (2. von rechts) ihren damaligen Nachbarn Ralf Winkelmeyer dazu überredet, für die Sauerländer Kleinbahn die Nikolausrolle zu übernehmen. 

Herscheid - Normalerweise verteilt der Nikolaus Geschenke und sorgt damit für leuchtende Augen, besonders bei den Kleinen. Doch aus besonderem Anlass drehten die Mitglieder der Sauerländer Kleinbahn am Nikolaustag den Spieß um.

Seit 25 Jahren verkörpert Ralf Winkelmeyer bei den Nikolausfahrten der Sauerländer Kleinbahn die Rolle des Nikolaus’. Bei seinem Jubiläumseinsatz an der Seite einer Weihnachtselfin (Tanja Rensinghoff) und Knecht Ruprechts (Daniel Winkelmeyer) erhielt daher ausnahmsweise der Nikolaus ein Geschenk. 

Ursula Leukroth überreichte ihm einen großen Schokoladen-Weihnachtsmann. Die ehemalige Leiterin der Volksschule Hüinghausen und begeisterte Bahnfreundin war es auch, die Ralf Winkelmeyer vor einem Vierteljahrhundert dazu überredet hatte, die Nikolausfahrten zu begleiten. 

Diese ehrenamtliche Tätigkeit bereitet dem Hüinghauser über alle die Jahre große Freude. In seinem selbst angefertigten Kostüm hat er unzählige Kinder glücklich gemacht. 

Kein Wunder also, dass die Nikolausfahrten – die es bereits seit 30 Jahren gibt – beliebter sind denn je. Mit 3 619 Mitfahrern verteilt auf fünf Fahrtage wird in dieser Saison ein neuer Rekord aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare