1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Gemeinschaftshalle wird saniert: 30 Jahre haben ihre Spuren hinterlassen

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

In der bereits entkernten Gemeinschaftshalle übergab Daniel Vetter (rechts) den Spendenscheck an den Vorsitzenden des Schützenvereins Dirk Schöttler.
In der bereits entkernten Gemeinschaftshalle übergab Daniel Vetter (r.) den Spendenscheck an den Vorsitzenden des Schützenverein Dirk Schöttler. © Foto: Halbhuber

Nach über 65 Jahren wird die alte Gemeinschaftshalle in Herscheid, Domizil des Schützenvereins Herscheid, energetisch erneuert, behindertengerecht umgebaut und technisch modernisiert. Dazu erhielten Gemeinde und Schützenverein einen Zuschuss des Landes NRW in Höhe von gut 2,71 Millionen Euro.

Herscheid - Bei solch einem Umbauvolumen soll in diesem Zuge auch das in die Jahre gekommene Mobiliar ausgewechselt werden. Für den Kauf neuer Tische und Stühle spendet die Volksbank in Südwestfalen dem Schützenverein 5 000 Euro. Volksbank-Teilmarktleiter Daniel Vetter überreichte den symbolischen Spendenscheck an Dirk Schöttler, den Vorsitzenden des Schützenverein Herscheid, und schaute sich bei dieser Gelegenheit auf in der Halle um, die für die anstehende Maßnahme vorbereitet wird.

„Für den Umbau unserer Gemeinschaftshalle haben wir glücklicherweise einen großen Förderbetrag von 2,71 Millionen Euro durch das Land Nordrhein-Westfalen bekommen. Für unseren Verein ist der Umbau das größte Projekt seit dem damaligen Hallenbau, also ein echtes Großprojekt, das nicht zuletzt auch durch die Eigenleistung der Mitglieder des Vereins gestemmt wird“, schilderte der 2. Vorsitzende Volker Halbhuber.

Manche Dinge, die mit der Sanierung verbunden sind, seien allerdings nicht in der Landesförderung enthalten. So zum Beispiel die Tische und Stühle in der Halle, die mittlerweile rund 30 Jahre auf dem Buckel haben. Nicht selten sehe man ihnen dieses Alter auch an. „Daher freuen wir uns sehr, dass uns die Volksbank bei der Erneuerung des Mobiliars finanziell unterstützt“, lobte Halbhuber.

Ein Mittelpunkt im Ort sei für das Gemeinschaftserlebnis ungeheuer wichtig. „Dieser Mittelpunkt wird in Herscheid mit der Modernisierung der Gemeinschaftshalle nun noch einmal deutlich aufgewertet. Keine Frage, bei einer solchen Neugestaltung des Gebäudes muss natürlich auch das Mobiliar ersetzt werden, weshalb wir gerne einen Beitrag leisten “, sagte Volksbank-Teilmarktleiter Daniel Vetter bei der Spendenübergabe und war von den bisher geleisteten Eigenleistungen der Mitglieder überwältigt.

Auch interessant

Kommentare