Landwirte-Familie bemerkt Umdenken im Kaufverhalten der jüngeren Leute

Wild, würzig oder deftig: Dieser Käse stammt aus der heimischen Region

Ihre Milch wird aufgewertet: 150 Kühe leben im großen Stall der Familie Bühner im Herscheider Ortsteil Gasmert.
+
Ihre Milch wird aufgewertet: 150 Kühe leben im großen Stall der Familie Bühner im Herscheider Ortsteil Gasmert.

Handwerklich gemachter Käse entsteht nicht nur auf Almhütten in den Bergen, sondern auch in Herscheid. Auf der Gasmert, genauer gesagt auf dem Hof der Familie Bühner, gibt es viele heimische Spezialitäten. Hierzu gehören auch zahlreiche Käsesorten. Doch wie lassen diese sich produzieren?

Herscheid - „Wir wollten unsere Milch aufwerten“, sagt Heiderose Bühner und verweist auf die große Abhängigkeit der Bauern von den Molkereien. Durch Bekannte wurde man auf eine mobile Käserei im Siegerland aufmerksam. Diese fährt gezielt landwirtschaftliche Betriebe an, um dort an frische Milch für die Produktion von Käse zu kommen, den die Bauern anschließend zur eigenen Vermarktung erhalten.

Eine Idee, die bei den Bühners, selbst Käseliebhaber, sofort auf Begeisterung stieß. Einziger Haken: „Die Käserei war leider ziemlich ausgebucht“, erinnert sich Heiderose Bühner. Doch ihr Sohn Lasse blieb hartnäckig und hatte schließlich Glück: Weil kurzfristig jemand absprang, entstand eine Kooperation. Schon wenig später machte die mobile Käserei das erste Mal Station auf der Gasmert.

An Bord ihres Anhängers haben die Betreiber aus dem Siegerland eine komplette Käserei mit zwei Kesseln, Rührtechnik und sonstigem Equipment. Insgesamt 1 200 Liter Milch können so auf einen Schlag verarbeitet und zu rund 120 Kilogramm Schnitt- oder Hartkäse werden. Je nach Kundenwunsch lassen sich diverse Kräutervarianten hinzu mischen.

Heiderose Bühner präsentiert eine kleine Auswahl der Käsesorten in ihrem Hofladen

Danach müssen die Käserohlinge in spezielle Lagerräume, wo sie gepflegt werden und ein besonderes Aroma abbekommen. Nach fünf bis sechs Wochen Reifezeit sind die einzigartigen Produkte aus der Region bereit für den Verkauf.

Während bis Sommer noch die gesamte Herstellung direkt auf dem Hof stattfand, ist dies aktuell nicht mehr möglich. „Aus privaten Gründen der Käserei-Betreiber muss die Produktion seit dem Herbst größtenteils im Siegerland durchgeführt werden“, bedauern die Bühners, dass vor Ort nur noch ihre Milch abgezapft wird. Die Zusammenarbeit soll jedoch unbedingt fortgesetzt werden.

Zumal die Produkte auf eine gute Nachfrage im eigenen Hofladen treffen. „Neben unserer Wurst kommt der Käse am besten an“, betont Heiderose Bühner. Zehn Sorten von mild über würzig bis hin zur deftigen Bergkäse-Art sind erhältlich. Dazu gibt es saisonale Besonderheiten wie Sommer- und Wintersorten. Die Varianten Tomate/Basilikum und Bockshornklee sind besonders begehrt.

Hier wird die Herscheider Milch verarbeitet: In einer Art Wohnmobil wird der Käse produziert.

Zu kaufen ist alles direkt im Hofladen, wo sich ein Trend erkennen lässt: Früher sei vor allem ältere Kundschaft vorbeigekommen, mittlerweile finde auch bei den Jüngeren ein Umdenken statt, wie Heiderose Bühner beobachtet: „Eltern kommen mit ihren Kindern auf den Hof und schauen sich alles ganz genau an.“

Das ist möglich, weil Transparenz bei den Bühners groß geschrieben wird. Wo die Produkte herkommen, ist für jeden nachvollziehbar und bei Hofführungen sogar hautnah zu erleben. Der konventionelle Landwirtschaftsbetrieb bietet in seinem Laden ausschließlich Regionales an. Egal ob Liköre, Marmelade oder Wein – alles stammt aus der eigenen Herstellung oder von Händlern aus der nahen Gegend und entsteht damit genau wie der Käse praktisch vor der Haustür.

Kontakt

Der Hofladen ist mittwochs bis samstags von 9 bis 17 Uhr sowie sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Außerdem stehen die Bühners immer donnerstags auf dem Herscheider Wochenmarkt, von 8 bis 13 Uhr auf dem Platz vor der Gemeinschaftshalle. Mehr Informationen gibt es auch im Internet unter www.bauernhofbuehner.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare