Herscheider Adventsgestöber wird wachsen

Weihnachtsmarkt 2.0: Neuauflage vor dem ersten Advent

+
Helle Farbtupfer in der Herscheider Nachtidylle: Auf dem Alten Schulplatz entstand am Wochenende vor dem ersten Advent eine schmucke Budenwelt. Eine Wiederholung dieser Veranstaltung ist bereits terminiert.

Herscheid – Die erfolgreiche Premiere bleibt keine Eintagsfliege: Herscheids neuer Weihnachtsmarkt soll zu einer festen Einrichtung im Veranstaltungskalender werden. Die Neuauflage des Adventsgestöbers auf dem Alten Schulplatz ist bereits terminiert.

Gut fünf Wochen nach der Veranstaltung in der Ortsmitte trafen sich die Organisatoren der Gruppe „Spiekus Rocker“ zu einer Manöverkritik. Diese fiel grundsätzlich positiv aus: Begünstigt durch das gute Winterwetter und angelockt von einem bunten Programm kamen zahlreiche Besucher in die kleine Budenwelt. 

Die Stimmung sei, wie erhofft, ausgelassen und fröhlich gewesen; auch finanziell sei das Gestöber durchaus gelungen gewesen. 

Dass bei einer Premiere nicht sofort alles perfekt laufen kann, sei nicht unüblich. Daher wollen die Spiekus Rocker möglichst in kleinen Arbeitsgruppen dafür sorgen, dass die aufgetretenen organisatorischen Probleme bei der Neuauflage abgestellt werden. Von einem für die kommenden Tage anvisierten Treffen mit den Budenbetreibern erhoffen sich die Organisatoren weitere Anregungen. 

Fest steht bereits jetzt: Das zweite Adventsgestöber wird am 27. und 28. November, also erneut am Freitag und am Samstag vor dem ersten Advent, stattfinden und zwar in den Nachmittag- und Abendstunden. Die generelle Ausrichtung soll sich nicht ändern. Das Gestöber ist als Treffpunkt für die Bürger gedacht, als Anlaufstelle für alle, die mit Freunden und Bekannten quatschen und ein Bühnenprogramm genießen wollen. 

Dazu sollen in den Holzhütten diverse Leckereien angeboten werden. Nach Möglichkeit sollen die vorhandenen Platzreserven ausgeschöpft und weitere Teilnehmer ins Boot geholt werden. Erste Anfragen aus Reihen der Herscheider Vereine hat es bereits gegeben. Neben Speisen und Getränken sei durchaus auch eine Ergänzung um Kunsthandwerk denkbar.

Wer Kontakt zu der Gruppe Spiekus Rocker aufnehmen möchte, der findet weitere Informationen auf der Internetseite www.spiekus-rocker.de oder auf der Facebookseite der Spiekus Rocker. Emailanfragen können an die Adresse info@spiekus-rocker.de gerichtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare