Wiedereröffnung für den 27. Oktober geplant

Vergrößerung, Bäckerei, Sitzcafé: Diese Netto-Filiale wird an modernes Konzept angepasst

+
In dem rückwärtigen Anbau (hier die Ansicht von der Landstraße) entstehen in erster Linie Lagerräume des Netto-Marktes.

Herscheid – Die Hohle Straße gleicht in diesen Tagen einem Baufeld. Während auf dem Gelände der ehemaligen Firma Presswerk der Gebäudeabriss vorangetrieben wird, entsteht nur wenige Meter weiter auf dem Nachbargrundstück etwas Neues: Mit einem Anbau vergrößert der Netto-Markt seine Verkaufsfläche.

Die Veränderungen sind sowohl vor als auch hinter dem Supermarkt bereits deutlich zu erkennen. Auf dem Parkplatz ist mit Absperrgittern ein neuer Platz für die Einkaufswagen eingerichtet worden. Apropos: Im Zuge der Umgestaltung der Filiale soll auch der Parkplatz saniert werden. Bauleiter Marc Bernhardt (Ingenieurbüro Niederschlag) spricht von einer Aufwertung der Oberfläche. Die Anzahl der Stellplätze bleibe unverändert. 

Die ursprüngliche Stelle für die Einkaufswagen (unter einer Überdachung direkt neben dem Eingang) ist abgesperrt und kann wegen Arbeiten im Erdbereich nicht von den Kunden betreten werden. Besagte Überdachung soll abgetragen und verlängert werden. In diesem Bereich ist ein Café mit Sitzgelegenheiten angedacht. Gespräche mit einem potenziellen Betreiber laufen noch, schildert der Bauleiter. 

Der Bereich neben dem Eingang ist abgesperrt, hier entsteht ein Café mit Sitzbereich.

Noch deutlicher wird die Vergrößerung auf der Rückseite des Marktes: Dort ist in den letzten Wochen ein Neubau hochgezogen worden, der vielen Fahrern, die auf der Landstraße 561 unterwegs sind, bereits aufgefallen sein dürfte. In diesem rückseitig gelegenen Anbau werden in erster Linie Lagerräume zusammengefasst. 

Im Zuge des Umbaus „werden die leerstehenden, umliegenden Gebäude integriert. Mit Berücksichtigung der dazugehörigen Bäckerei vergrößert sich die Verkaufsfläche auf knapp 1 000 Quadratmeter“, erklärt Christina Stylianou, Leiterin Unternehmenskommunikation von Netto. 

Sie begründet den Umbau damit, dass die Herscheider Filiale „nicht mehr unserem modernen Konzept hinsichtlich Lage, Erreichbarkeit, Größe und Gestaltung entspricht“. Dies soll sich bis Ende Oktober grundlegend ändern. Die umgebaute Filiale soll unter anderem mit einer neuen Beleuchtung und verbreiterten Gängen auftrumpfen können. 

Wegen der Umbauarbeiten kann die Herscheider Netto-Filiale mehr als sechs Wochen lang von den Kunden nicht genutzt werden. Wie einem Plakat am Eingang des Supermarktes zu entnehmen ist, wird das Geschäft am 12. September geschlossen. Die Wiedereröffnung ist für den 27. Oktober geplant. „Die neue Filiale wird unseren Kunden ein moderneres Einkaufserlebnis bieten“, sagt Christina Stylianou.

Eine bereits vollzogene Veränderung im Umfeld des Supermarktes liegt übrigens nicht im Entscheidungsbereich des Discounters: Der Landesbetrieb Straßen.NRW hat in Höhe des Nettomarktes an den Fahrbahnseiten der Landstraße 561 rot-weiße Poller aufgestellt. Diese sollen insbesondere Lastwagenfahrer davon abhalten, ihre Fahrzeuge für einen raschen Einkauf auf dem Gehweg oder auf der Fahrbahn abzustellen. 

Die direkte Lage an der Landstraße 561 hat in der Vergangenheit Lkw-Fahrer dazu verleitet, ihre Fahrzeuge für einen raschen Einkauf am Fahrbahnrand oder auf dem Gehweg abzustellen. Dies soll durch neue Poller verhindert werden.

Mit den Pollern wolle man eine „Verkehrsgefährdung beseitigen“, die an dieser Stelle bereits seit Jahren bestanden hat, erklärt Andreas Berg, Pressesprecher des Landesbetriebs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare