Planungen für Vereinsmesse

Die Herscheider Vereine wollen Termine besser miteinander abstimmen

+
Im Bürgersaal des Rathauses besprachen Marketingverein und die Herscheider Vereine den Aktionstag und die Müllsammelaktion.

Herscheid – „Nix los is woanders, woll?“, heißt es wieder am 25. April, wenn sich in der Herscheider Gemeinschaftshalle zahlreiche Vereine der Ebbegemeinde bei einem Aktionstag der Bevölkerung vorstellen. Die Vereine möchten künftig ihre Veranstaltungen untereinander besser abstimmen und so Überschneidungen vermeiden.

Von der Ebbekammloipe bis zum TuS Herscheid zeigen von 13 bis 18 Uhr die Vereine an Ständen und bei Darbietungen, welche Angebote sie zu bieten haben. Dabei handelt es sich keinesfalls ausschließlich um Sportvereine, die für ein aktives Leben in der Ebbegemeinde sorgen. Auch Fördervereine, der Geschichts- und Heimatverein oder die Wildkammer bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, seine Freizeit in Herscheid zu gestalten. Der Marketingverein „Wir für Herscheid“ und die Vereine laden hierzu die Bürger herzlich ein.

Abschließende Vorbereitungen mit der Planung einer Tombola und eines Sammelspiels für Kinder wurden während der Sitzung des Marketingvereins mit den teilnehmenden Vereinen besprochen. Wichtig für die Vereine und die Gemeinde ist aber auch, dass sich die Vereine bei Veranstaltungen nicht überschneiden.

Aus diesem Grund stellte Frank Holthaus noch einmal direkt vor, wie einfach es für die zuständigen Vereinsmitarbeiter ist, Veranstaltungen online auf die Veranstaltungsseite der Gemeinde zu setzen und sich für eine Terminfindung für Veranstaltungen auch auf dieser Seite zu informieren. „Die Absprache von Terminen macht Sinn und beugt Überschneidungen und Diskussionen vor“, so der Vorsitzende des Marketingvereins Markus Gumpricht.

In der Zeit vom 23. März bis zum 4. April nehmen viele Gruppen und Vereine auch wieder an der Aktion „Sauberes Herscheid“ teil. Angesichts der vielen Ansammlungen an Müll, bittet der Marketingverein die Vereine, die Aktion zu bewerben und auch den gesammelten Müll öffentlich zu machen, damit die Herscheider sehen, welche Arbeit hinter der Aktion steckt, aber auch wie willkürlich Müll jeglicher Art einfach am Straßenrand und an die Ufer geworfen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare