Nächster Transporter nach Osteuropa startet Mitte Oktober

Straßenhunde in Rumänien haben Hunger: Wer kann Futter spenden?

+
Der Verein Friends for Life hat ein Herz für Straßenhunde. 

Herscheid – Sie kämpfen für das Wohl von Tieren in Osteuropa: Der Verein Friends for Life unterstützt mit Spendensammlungen rumänische Straßenhunde. Dabei ist er dringend auf Unterstützung angewiesen.

Das Engagement konzentriert sich auf die Versorgung der Straßenhunde in den Städten Craiova und in Goiesti. Wie der Homepage des Vereins zu entnehmen ist, werden etwa 80 Hunde in Craiova von zwei Frauen ehrenamtlich und nebenberuflich versorgt. In Goiesti leben auf einem Privatgrundstück etwa 50 Hunde, die von einer älteren Dame und ihrer jungen Helferin ehrenamtlich betreut werden.

Finanziert wird die Versorgung (Futter, tierärztliche Behandlung, Kastrationsprogramme) ausschließlich aus Spenden - und die kommen auch aus der heimischen Region. "Am 17. Oktober geht von Hemer wieder ein Transport, im Zusammenschluss mit anderen Hilfsorganisationen, mit Futter nach Rumänien, um den Pflegestellen und Tierheimen dort über den Winter zu helfen“, schreibt die Herscheiderin Brigitte Brühl, die sich für den Verein engagiert.

Aufgrund von Corona musste der Verein, wie so viele andere Vereine, mit erheblichen Spendenverlusten klarkommen, da die Möglichkeit genommen wurde durch Veranstaltungen Gelder zu generieren. Daher möchte Brigitte Brühl die Bürger zu Futterspenden, bevorzugt Trockenfutter (keine Geldspenden) aufrufen. "Es wird auch angebrochenes Trockenfutter, Futter, das kurz vor dem Verfallsdatum ist, aber auch abgelaufenes Futter genommen", schildert die Herscheiderin. 

Es wird natürlich auch Markenfutter entgegengenommen, aber der Verein würde sich lieber auf zwei Säcke günstiges Futter als über einen Sack Markenfutter freuen. Alle Spenden, die bis einschließlich Donnerstagabend, 8. Oktober, eingegangen sind, werden tags darauf nach Hemer gebracht, um am 17. Oktober auf dem Transporter Richtung Rumänien zu sein. Weitere Informationen erteilt Brigitte Brühl unter Telefon 02357 / 906561.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare