Feuerwehr befreit schwer verletzten Fahrer aus Führerhaus

Schwerer Lkw-Unfall in den Silbergkurven - L 561 fünf Stunden lang komplett gesperrt

+
Einsatzkräfte der Feuerwehr am Unfallort in den Silbergkurven.

Herscheid (Update, 21.20 Uhr) - Die Verbindungsstraße von Herscheid nach Lüdenscheid war am Mittwoch gut fünf Stunden lang gesperrt: In den Silbergkurven lag ein Lastwagen auf der Seite.

Wie Polizei und Feuerwehr berichten, ereignete sich der Unfall am Mittwoch gegen 16 Uhr in einer oberen Kurve, die am Fahrbahnrand mit einer Gabionen-Mauer versehen ist. Der Fahrer, ein 60-jähriger Mann aus Schalksmühle, war von der Hardt kommend in Richtung Lüdenscheid unterwegs.

Der Unfall ereignete sich in der Gabionen-Kurve.

Die Polizei gab als Unfallursache nicht angepasste Geschwindigkeit an. Vermutlich habe sich die Ladung (Bauschutt) im Container des Lastwagens verschoben: Dadurch sei das Fahrzeug nach links auf die Seite gekippt.

Der Fahrer konnte von der Feuerwehr aus seinem Führerhaus befreit werden. Der Mann sei ansprechbar gewesen; er wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Stundenlange Sperrung: Lkw kippt in den Silbergkurven um - alle Fotos hier!

Nach Polizeiangaben habe es einen zweiten Unfallbeteiligten gegeben. Dieser blieb unverletzt, doch sein Fahrzeug (mit dem er in Richtung Herscheid unterwegs war) wurde von umherfliegenden Schuttteilen getroffen und beschädigt.

Die Räumung der Fahrbahn und die Bergung des Lastwagens beanspruchten viel Zeit. Erst gegen 21 Uhr konnte die Landstraße wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare