Bürgerbüro des Rathauses personell eingeschränkt besetzt

Grundschulen, Kindertagesstätten und Jugendzentrum bleiben vorerst geschlossen

+
Ein Bild mit Symbolcharakter: Der Herscheider Schulhof bleibt vorerst menschenleer.

Herscheid - Die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten: Kurz nachdem NRW-Ministerpräsident Armin Laschet am Freitag vor die Kameras getreten war und die weiteren Vorsichtsmaßnahmen wegen der Corona-Krise verkündet hatte, füllten sich die Parkplätze der heimischen Supermärkte.

Leer wirkte hingegen der Schulhof der Grundschule Herscheid – ein Bild, das sich so schnell nicht ändern dürfte. Durch den Erlass des NRW-Ministeriums bleiben alle Schulen ab nächsten Montag geschlossen. 

Wie die Gemeinde Herscheid dazu auf ihrer Homepage angibt, soll es am Montag und Dienstag ein Betreuungsangebot während der üblichen Unterrichtszeiten geben; der Offene Ganztagsbetrieb findet nicht statt. 

Auch die Kindergärten sind von der Schließung betroffen; laut Ministerpräsident Laschet gilt ab Montag ein Betretungsverbot für Einrichtungen der Kindertagesbetreuung. 

Auch das Jugendzentrum bleibt ab Montag geschlossen; zudem wurde der Kinder-Ferienspaß in den Osterferien abgesagt. 

Das Rathaus bleibt weiterhin geöffnet. Um das Ansteckungsrisiko für Besucher und Mitarbeiter der Verwaltung gering zu halten, wird darum gebeten, persönliche Vorsprachen auf das dringend notwendige Maß zu beschränken. 

Das Bürgerbüro wird ab Montag personell eingeschränkt besetzt sein. Daher sei – auch bei reduzierten Besuchen – mit Wartezeiten zu rechnen, schreibt die Gemeinde

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare