Ein Verletzter und zwei Fälle für den Abschleppdienst

Missglücktes Wendemanöver: Rettungswagen verursacht Unfall auf Landstraße

Verdrehte Situation auf der Landstraße: Nicht wegen eines Unfalls wurde ein Rettungswagen gerufen, sondern durch einen Rettungswagen wurde ein Unfall verursacht.
+
Verdrehte Situation auf der Landstraße: Nicht wegen eines Unfalls wurde ein Rettungswagen gerufen, sondern durch einen Rettungswagen wurde ein Unfall verursacht.

Bei diesem Unfall war die Hilfe sofort zur Stelle – denn ein Rettungswagen war am Freitag die Ursache für eine Kollision.

Herscheid - Besagtes Einsatzfahrzeug befuhr um 21.45 Uhr die Landstraße 561 von Lüdenscheid in Richtung Herscheid. In Höhe der Gasmertbrücke beabsichtigte der Fahrer zu wenden – dafür holte er über den rechten Seitenstreifen aus.

Bei diesem Manöver achtete der Fahrer nicht auf den Pkw (ein Ford) hinter sich: Dessen Fahrer, ein 45-jähriger Lüdenscheider, vermutete, dass der Rettungswagen auf dem Seitenstreifen anhalten wollte und fuhr daher an dem Rettungswagen vorbei. Die beiden Fahrzeuge kollidierten beim Wendevorgang.

Der Fordfahrer wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Dabei konnte er allerdings nicht den am Unfall beteiligten Rettungswagen nutzen, denn beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Schadenssumme beträgt 8 500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare