Polizei sucht Zeugen

Rettungshubschrauber nach Fahrradunfall angefordert

Der Rettungshubschrauber landete auf einer Wiese in der Nähe des Unfallortes.
+
Der Rettungshubschrauber landete auf einer Wiese in der Nähe des Unfallortes.

Ein 30-jähriger Radfahrer ist bei einem Unfall unweit des Herscheider Freibades schwer verletzt worden. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass der Mann keinen Helm getragen hat.

Herscheid - Der Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr: Der 30-Jährige befuhr die abschüssige Straße In der Mark talwärts. Aus bislang unbekannter Ursache kam er zu Fall.

Weil er sich schwere Kopfverletzungen zuzog, wurde ein Rettungshubschrauber alarmiert. Die Herscheider Feuerwehr sicherte die Landestelle - eine Wiese in der Nähe des Unfallortes - für den Helikopter ab.

Um genauere Hinweise zur Unfallursache zu erhalten, bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter Telefon 02391/91990.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare