Gute Langlauf-Bedingungen

Nordhelle: Neuschnee zieht neue Touristen an

Die Nordhelle lockte wieder zahlreiche Touristen an.
+
Die Nordhelle lockte wieder zahlreiche Langläufer, Schlittenfahrer und Spaziergänger an.

Das Tauwetter vor dem Wochenende ließ die weiße Pracht zwar deutlich schrumpfen, doch am Sonntag kehrte der Winter auch in Herscheid mit voller Wucht zurück. Einige Zentimeter Neuschnee verwandelten die Nordhelle schnell wieder in ein großes Ski- und Rodelgebiet. Und das zog natürlich erneut viele auswärtige Gäste an.

Herscheid – In den Morgenstunden blieb es noch vergleichsweise ruhig, was wohl auch an den schwierigen Straßenverhältnissen lag. Ab dem Mittag wurde es dann immer voller, Parkplätze waren kaum noch zu bekommen. Auf dem Wanderparkplatz bildeten sich kleine Staus. Während die Ordnungsämter aus Herscheid und Meinerzhagen zusammen mit der Polizei in den vergangenen Wochen mit einem Großaufgebot kontrollierten, zeigten sie am Sonntag weniger Präsenz.

Gefordert waren indes auch die Mitglieder des Loipen-Fördervereins. Sie rückten sofort aus, als sich der Schneefall beruhigt hatte. Von „super Bedingungen“ berichtete Hansjörg Schulte, der mit dem Spurgerät unterwegs war. Die gesamte Ebbekamm-Loipe konnte präpariert werden und erfreute sich einmal mehr großer Beliebtheit.

Für die heimischen Langläufer dürfte es die beste Wintersport-Saison seit mehreren Jahren sein. Die Nordhelle ist immerhin schon seit Weihnachten weiß bedeckt, kurz vor dem Jahreswechsel wurde es dann richtig schneereich. Und auch in den nächsten Tagen wird das winterliche Wetter noch nicht verschwinden. Das sind zumindest für alle Schlittenfahrer und Wintersportler gute Aussichten in diesen ungewissen Corona-Zeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare