700 Kilogramm im ersten Halbjahr - gutes Ergebnis trotz Corona

Kronkorken für den guten Zweck: Ehepaar Kaufmann will sein Sammelnetzwerk erweitern

+
Gisela Kaufmann zeigt den Inhalt eines Jutesackes: 17 dieser Säcke gefüllt mit Kronkorken sind bei der neuerlichen Sammlung in Herscheid zusammengekommen.

Herscheid – Den Corona-Einschränkungen zum Trotz ist es dem Herscheider Ehepaar Kaufmann im ersten Halbjahr gelungen, eine beachtliche Menge an Kronkorken für den guten Zweck zusammenzutragen. Dank der Unterstützung vieler Bürger konnte jetzt ein Transport in den Kreis Warendorf starten.

Ziel war die Sammelzentrale von Ingo Petermeier. Er ist der Initiator der Kronkorken-Aktion. Einmal pro Jahr werden die gesammelten Werke zu einem Wertstoffhändler gebracht und der komplette Erlös an die Patientenhilfe Darmkrebs gespendet. 

Die aktuelle Ausbeute dürfte erneut Rekordwerte annehmen, vermutet Eberhard Kaufmann: „Auf dem Hof warten etwa 37 Tonnen der kleinen Metallverschlüsse auf den Wertstoffhändler.“ Da das Netzwerk aus Sammlern immer größer wird, dürfte der Rekordwert aus dem Vorjahr (über 82 Tonnen, circa 41 Millionen Deckel) übertroffen werden. 

Auch Eberhard Kaufmann und seine Frau Gisela konnten einen prall gefüllten Pkw-Anhänger beisteuern. Schön verpackt in 17 Jutesäcken haben sie circa 700 Kilogramm Kronkorken in der Sammelzentrale angeliefert. 

„Wir bedanken uns bei allen bekannten und unbekannten Sammlern, die uns so toll unterstützen“, sagen die Kaufmanns. Ein besonderes Lob stellen sie dem Team des Herscheider Rewe-Getränkemarkts aus, die die Korken der Bürger annehmen und weiterleiten. 

Das Ehepaar Kaufmann will sein Sammelnetzwerk vor Ort weiter ausbauen. „Werfen Sie die kleinen Deckel nicht in den Müll, sondern sammeln Sie diese und lassen Sie uns die Deckel zukommen. Wer keine Möglichkeit findet, die Deckel nach Herscheid zu schaffen, dem bieten wir auch die direkte Abholung an“, erklären die Kaufmanns. Auch die Getränkemärkte in den Nachbarorten könnten in das Netzwerk aufgenommen werden.

Ansprechpartner vor Ort: Das Ehepaar Kaufmann, Hohl 1, ist telefonisch zu erreichen unter (0 23 57) 45 46, mobil unter (01 71) 6 84 95 14 sowie per Email eberhard@kaufmann-herscheid.de. Informationen zu der Aktion findet man im Internet auf www.Kronkorkensammelaktion.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare