Pudelklub kooperiert mit Herscheider Hundeschule

Neues Kursangebot, unveränderte Zielvorgabe: Hunde fit machen für den Alltag

+
Labrador-Seniorin Kira schaut sich mit den Vorstandsdamen des Pudelklubs (von links) Elke Brandt, Claudia Bombis und Iris Haußmann den neuen Kursplan an.

Herscheid – Die Vorfreude bei Zwei- und Vierbeinern wächst von Tag zu Tag: Der Pudelklub „Die Märker“ beendet seine Winterpause. In dieser waren die Mitglieder nicht untätig: Sie haben ihr Kursangebot überarbeitet. 

Neben dem Hundesport sind die Erziehungskurse zu einem Standbein des Vereins geworden. Diese erhalten eine veränderte Struktur: Der Einstieg mit Welpenstunde (für Hunde im Alter von 8 bis 16 Wochen) und Junghundekurs (17 Wochen bis acht Monate) bleibt erhalten. 

Die Folgekurse waren bislang in Anfänger, Fortgeschrittene und Profis unterteilt. „Im Alltag ist es aber so, dass junge auf ältere Hunde treffen und forsche Tiere auf zurückhaltende“, erzählt die Vorsitzende Claudia Bombis. Daher bietet der Pudelklub, der offen für alle Rassen und Größen ist, drei Mix-Gruppen an. 

Aufgrund der großen Nachfrage wird eine recht junge Sportart aus den USA in das Kursprogramm aufgenommen: Rally Obedience. Dabei durchläuft der Hund gemeinsam mit seinem Herrchen einen Parcours mit mehreren Stationen. 

Die jeweiligen Übungen sind auf einem Schild erklärt. „Dadurch werden die Kommunikation und das Zusammenspiel gefördert“, erklärt Übungswartin Elke Brandt. Sie betont, dass bewährte Gerätesport-Angebote wie Agility und Mobyclass weiter ihre festen Plätze im Kursprogramm haben. 

Erweitert werden die Angebote durch die Kooperation mit der Hundeschule Paws. Diese hat Claudia Bombis nach einer dreijährigen Ausbildung zur zertifizierten Hunde- und Verhaltenstrainerin eröffnet. „Der Schwerpunkt liegt auf einem Einzeltraining im Bereich der Hundeerziehung und der Lösung von Verhaltensproblematiken“, sagt die Herscheiderin. 

Sie betont, dass sie damit keine Konkurrenz zum Pudelklub darstellt. Der Verein lege seinen Schwerpunkt auf den Turnier- und Leistungssport sowie Erziehungsgruppenkurse. Zusammen mit der Hundeschule seien gemeinsame Kurse wie eine Freilaufgruppe geplant. Zudem sei für den Sommer ein gemeinsames Seminar Erste Hilfe am Hund vorgesehen.

Die Neuerungen des Pudel-Klubs sollten ursprünglich am 14. März im Rahmen eines Info-Nachmittages erläutert werden. Wegen der Ausbreitung des Coronavirus fällt dieser Termin jedoch aus. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Claudia Bombis unter Telefon (01 76) 61 46 56 93.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare