20.000 Euro Sachschaden und ein Leichtverletzter

Für diesen Fahrer endet der vierte Advent mit einer Untersuchung im Krankenhaus

Polizisten nähern sich dem Unfallauto, das auf einer Wiese direkt an einem Baum zum Stillstand kam.
+
Polizisten nähern sich dem Unfallauto, das auf einer Wiese direkt an einem Baum zum Stillstand kam.

Für einen 59-jährigen Herscheider hätte ein Unfall am Abend des vierten Advents schlimmer ausgehen können, so schätzten die Rettungskräfte. Der Mann, der gegen 21.15 Uhr mit seinem Seat auf der L696 in Höhe Kiesbert von der Straße abkam, wurde lediglich leichtverletzt.

Herscheid - Nach eingehender Untersuchung im Krankenhaus konnte er dieses noch am Abend wieder verlassen. Wesentlich schlimmer dürfte für ihn sein, dass sein Führerschein sichergestellt wurde, denn der Unfallfahrer stand unter Alkoholeinfluss. Deshalb wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen. Inwieweit dies ursächlich für den Unfall war, konnte Polizeipressesprecher Christoph Hüls noch nicht sagen: Die Ermittlungen laufen. Der Unfallhergang ist allerdings merkwürdig. Der Seat-Fahrer war von Plettenberg kommend in Richtung Herscheid unterwegs, als er ausgerechnet in einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn abkam.

Exakt in die Lücke zwischen einem Zaun und der Leitplanke schleuderte auf eine Wiese, drehte sich und kam mit dem Heck an einem Baum zum Stehen. Erlaubt ist an der Stelle Tempo 50. Wie schnell der Mann tatsächlich war, muss geprüft werden.

Der Seat war nicht mehr fahrbereit: Er wurde nach der Unfallaufnahme abgeschleppt und sichergestellt.

An Auto, Leitplanke und Zaun entstand nach Einschätzung der Polizei ein Sachschaden von insgesamt rund 20.000 Euro. Der Seat wurde abgeschleppt und sichergestellt, allerdings lediglich „zur Eigentumssicherung“, wie die Polizei betonte.

Alarmiert wurden auch zwei Rettungswagen, von denen einer jedoch leer den Rückweg antrat. Bis zum Schluss war nicht sicher, ob es nicht noch einen weiteren Fahrzeuginsassen gibt, der sich von der Unfallstelle entfernt hat und möglicherweise medizinische Hilfe braucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare