Bis zum nächsten Jahr

Schwimmfreunde tragen Trauer: Freibadsaison beendet

Rutschen ein letztes Mal für diese Saison: Aylin, Paulina, Milan und Emma genießen die Zeit im Freibad Herscheid.
+
Rutschen ein letztes Mal für diese Saison: Aylin, Paulina, Milan und Emma genießen die Zeit im Freibad.

Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen. Dementsprechend schließt das Freibad Herscheid bis zur nächsten Saison. Badegäste stimmt die Winterpause traurig.

Herscheid – Aufgrund von Bauarbeiten konnte das Freibad Herscheid erst im Juli seine Tore für Badenixen öffnen. Nun schließt es schon wieder. Die Freibad-Saison ist seit Mittwoch beendet.

„Es ist richtig schade, dass das Freibad nun zumacht“, berichten Kinder, die die letzten offenen Tage des Bades voll ausnutzten. Janine und Sandra haben mit insgesamt vier Kindern noch die letzten Sonnenstrahlen im Freibad genossen. „Wir sind bei so gut wie jedem schönen Wetter da“, erzählt Mutter Janine.

Freibad-Saison beendet: Badegäste verbinden viele Erinnerungen mit dem Herscheider Bad

Sie kommen schon seit Jahren in das Bad und werden es sicher auch noch viele weitere Jahre tun, sind sich die beiden sicher. Denn mit diesem Bad verbinden sie viele Erinnerungen. Sandra hat vor Ort beispielsweise ihr Seepferdchen gemacht. Mittlerweile ist sie 41 Jahre alt und kommt immer noch gerne zur Abkühlung – mit den Kindern – vorbei. Während der Winterpause weichen sie auf geöffnete Bäder in der Umgebung aus.

Die Verantwortlichen des Herscheider Freibades zeigen sich zufrieden. „Das Wetter hätte besser sein können“, sagt die Betriebschefin Adelheid Schreiber, die von den Badegästen liebevoll „Heidi“ genannt wird. Dennoch ist sie zufrieden mit der Resonanz in diesem Sommer. Insgesamt kamen in diesem Sommer 12 426 Badegäste in das Freibad. „Dafür, dass wir erst im Juli wegen der Baumaßnahmen das Freibad für Badegäste öffnen konnten, sind wir sehr zufrieden“, zieht Schreiber Bilanz.

Blickt auf einen gut besuchten Sommer zurück: Betriebsleiterin Adelheid Schreiber ist zufrieden mit der Saison.

Freibad-Saison beendet: Zwischen Trauer, Hoffnung und vielen Plänen

Abschiedsgeschenke habe es laut Betriebschefin aber nicht gegeben. Schreiber: „Wenn Badegäste sagen, dass sie im nächsten Jahr wieder kommen, ist es das größte Geschenk, dass sie uns machen können.“

Die Betriebsleiterin ist selbst erst seit März Teil des Freibad-Teams. Sie fühlt sich gut aufgenommen – sowohl von den Kollegen als auch von den Badegästen. „Wenn die Chemie stimmt, dann macht es das Arbeiten leichter“, sagt Schreiber. Sie freue sich derweil schon auf die nächste Saison.

Während der Winterpause wird das Freibad aber nicht wirklich zur Ruhe kommen. Schreiber: „Wir machen jetzt erst einmal alles winterfest und bringen die Technik auf Vordermann.“ Anschließend bereitet das Team die Fortsetzung der weiteren Umbaumaßnahmen vor. Dafür müssen die Mitarbeiter erst einmal aussortieren und alles Wichtige einlagern.

Freibad-Saison beendet: So sollen die Baumaßnahmen weiter gehen

Die Schwimmbecken wurden im Laufe der letzten Jahre im Freibad Herscheid bereits umgebaut. Doch damit sind die Baumaßnahmen noch nicht abgeschlossen. Wie das Bauamt mitteilt, sind im nächsten Schritt die Umgestaltung des Eingangs- und Kassenbereichs, der Umkleidekabinen und der Aufenthaltsraum der Mitarbeiter vorgesehen.

Einen festen Zeitplan für den Umbau gebe es laut Bauamt aber noch nicht. Die Pläne liegen bereits vor, es fehlten aber noch ein paar dafür notwendige Genehmigungen. Sicher sei, dass durch die Neuerungen die Badegäste in der kommenden Saison nicht beeinträchtigt werden sollen. Wenn das Wetter mitspielt könnte das Bad also Anfang Mai wieder öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare