Land bewilligt Fördermittel für Wegesanierung

Sanierungsstau beseitigen - auch im Herscheider Außenbereich

+
Viele Akteure waren im Jahr 2017 an der Erstellung des Wegenetzkonzeptes beteiligt. 

Herscheid – Dank finanzieller Hilfe des Landes kann die Gemeinde Herscheid zusätzlich Wirtschaftswege im Außenbereich sanieren. Am Freitag ging der Zuwendungsbescheid der Bezirksregierung Arnsberg über 410 567,86 Euro im Rathaus ein.

„Herscheid als Flächengemeinde mit einem Wegenetz von rund 440 Kilometern Wirtschaftswegen fällt es schwer, dieses in einem einwandfreien Zustand zu halten“, schreibt Bürgermeister Uwe Schmalenbach. Er erinnert daran, dass die Gemeinde daher im Jahr 2017 ein Wegenetzkonzept erstellt hatte, das jetzt als Antragsgrundlage diente. 

„Die Förderung ist eine große Hilfe bei der Beseitigung des Sanierungsstaus. Die geplanten Sanierungsmaßnahmen von 684 279,75 Euro fördert das Land NRW im Bewilligungszeitraum bis zum 30. November 2021 aus Mitteln zur nachhaltigen Modernisierung ländlicher Infrastruktur zu 60 Prozent“ ergänzt der Bürgermeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare