Trotz Corona-Lockerungen kein Grund für Nachlässigkeiten

Durch das Sinken der Inzidenzwerte mehren sich im Rathaus die Anfragen: Bürger wollen nichts falsch machen

Bei Sitzungen im Bürgersaal des Rathauses können sich die Besucher mit Hilfe des Handys über die Luca-App registrieren
lassen. Diese Möglichkeit der papierlosen Rückverfolgbarkeit nimmt in Herscheid zu.
+
Bei Sitzungen im Bürgersaal des Rathauses können sich die Besucher mit Hilfe des Handys über die Luca-App registrieren lassen. Diese Möglichkeit der papierlosen Rückverfolgbarkeit nimmt in Herscheid zu.

Zu erlauben fällt deutlich leichter, als etwas zu verbieten – das kennen alle Eltern aus dem täglichen Umgang mit ihren Kindern. Im Fall des Ordnungsamtes und der Coronaschutzverordnung sieht der Fall etwas anders aus: Hier bringen die neuen Lockerungen eine Menge Aufklärungsarbeit mit sich – dennoch ist die Stimmung in der Herscheider Bevölkerung entspannter.

Herscheid - „Ich will ja nichts falsch machen“, diesen Satz hören Ordnungsamtsleiterin Bärbel Sauerland und ihre Mitarbeiter zurzeit etliche Male am Tag. Vereine, Gastwirte, Händler, aber auch Bürger rufen im Rathaus an, um sich zu erkundigen, was wieder möglich ist und was nicht. Ein begrüßenswertes Verhalten, gibt es doch genau die richtige Richtung vor: Ja, einige Einschränkungen werden nun aufgehoben. „Aber das ist kein Grund für Nachlässigkeiten“, betont Bärbel Sauerland, die daher froh ist, dass viele Leute nachfragen.

Insbesondere Sportvereine stehen im ständigen Austausch mit der Verwaltung: Während der Sportplatz für Fußballtraining bereits seit einigen Tagen freigegeben ist, wurde durch das Erreichen der neuen Inzidenzstufen auch wieder Sport in Hallen möglich. Die Freigabe der Turnhallen oblag dem Bauamt. Zwischendrin, quasi als Vermittler, steuert das Ordnungsamt die Anfragen der Vereine.

Aufhebung der Maskenpflicht auf öffentlichen Spielplätzen, keine Testvorgabe für die Außengastronomie, veränderte Kontaktbeschränkungen – die Themen sind breit gefächert. Ebenfalls oft nachgefragt: die Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit von Kontakten. Dabei setzen in Herscheid viele Gastronomen und Gewerbetreibende auf die Luca-App, durch die lästige Papierarbeit entfällt. Auch im Rathaus, etwa bei Rat- und Ausschusssitzungen im Bürgersaal, kommt die Datenübermittlung per Handy zum Zug. Das funktioniere problemlos und werde von vielen Besuchern genutzt, sagt Bärbel Sauerland, die durch das Erreichen der Inzidenzstufe 1 an diesem Mittwoch mit weiteren Anfragen der Bürger im Ordnungsamt rechnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare