Evangelische Kirchengemeinde veröffentlicht an Heiligabend zwei Online-Andachten

Die Christmette ist bereits „im Kasten“

Licht, Kamera, Action: Um der Gemeinde an Heiligabend trotz ausfallendem Gottesdienst etwas Weihnachtliches bieten zu können, hat die Evangelische Kirchengemeinde Herscheid eine Christmette aufgezeichnet.
+
Licht, Kamera, Action: Um der Gemeinde an Heiligabend trotz ausfallendem Gottesdienst etwas Weihnachtliches bieten zu können, hat die Evangelische Kirchengemeinde Herscheid eine Christmette aufgezeichnet.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde in der Apostelkirche bereits Weihnachten gefeiert. Da zum Schutz vor der Corona-Pandemie bis auf Weiteres keine Präsenzgottesdienste mehr stattfinden, bereitet die Evangelische Kirchengemeinde Herscheid alternative Angebote im Internet vor.

Herscheid - Aufbau, Beleuchtung, Ausrichtung der Kameras: Die zweiköpfige Technik-Crew (bestehend aus Jan-Felix Klein und Maximilian Birke) war mehr als fünf Stunden mit den Dreharbeiten in der Kirche beschäftigt.

Sie filmten Pfarrer Bodo Meier (unter anderem) bei einer Ohrensesselandacht, Kantorin Christiane Nockemann-Mätzig an ihrer Orgel, ihren Mann Andreas Mätzig, der die Weihnachtsgeschichte vortrug, und die Presbyter Grit Kannert, Gisela Eichhoff und Thomas Schaumann bei der Lesung. All das geschah unter Berücksichtigung der Corona-Schutzmaßnahmen.

Sobald die Technik in der Kirche abgebaut war, zog sich das Duo Klein / Birke zurück an ihre Computer. Sie liefern sich ein Wettrennen mit der Zeit: Denn bis Heiligabend müssen die ersten beiden Internet-Angebote fertig sein.

Um 16 Uhr soll ein Familiengottesdienst online gestellt werden, um 23 Uhr folgt die Christmette. Außerdem wird für den Altjahresabend (31. Dezember) eine Online-Andacht für 17 Uhr vorbereitet. Zu sehen sein werden diese auf der Internetseite www.apostel.net.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare