Herscheid dartet: Hauptpreise sind signierte Trikots von „The Power“ und Barney

Dart-Gaudi in Klemmehalle

+
Stolz zeigen die Klemme-Darter die beiden signierten Trikots von den Dart-Legenden Phil Taylor und Raymond van Barneveld, die zu den Hauptpreisen des Turniers am kommenden Samstag zählen. Doch nicht nur wegen dieser beiden Trophäen lohnt sich die Teilnahme an dem munteren Wettbewerb. „Das wird eine richtige Gaudi“, verspricht Darter Ralf Woeste (Zweiter von rechts).

HERSCHEID - Die Begeisterung rund um den Dartsport hat längst auch Herscheid erreicht. Auf entsprechend große Beteiligung hoffen die Klemme-Darter daher bei ihrem Wettbewerb „Herscheid dartet“ am Samstag.

Wenn bei der WM im Londoner Alexandra Palace die Pfeile fliegen, dann sitzen Millionen Zuschauer vor den Fernsehgeräten und fiebern mit. Sie erleben, wie die Größen dieser Sportart sich spannende Duelle liefern, während das bunt kostümierte Publikum singt, tanzt und feiert. 

Einen Hauch dieser ausgelassenen Stimmung erhoffen sich die Klemme-Darter auch für ihren Wettbewerb. Seit rund dreieinhalb Jahren gibt es diese Gruppe des TV Grünenthal, die sich regelmäßig zum Trainieren und auch zu Wettkämpfen trifft. 

„Bei uns steht der Spaß an dieser grandiosen Sportart im Vordergrund“, betont Ralf Woeste. Um diese Freude mit möglichst vielen Herscheider Bürgern und Mitgliedern des TV Grünenthal zu teilen, finden am kommenden Samstag, 14. April, die ersten Dart-Gemeindemeisterschaften statt. 

Um 11.00 Uhr hat zunächst der Nachwuchs die Möglichkeit ins Schwarze zu treffen. Kinder bis 14 Jahre können nach Lust und Laune Pfeile auf die Dartsscheiben werfen; eine Wertung gibt es nicht. Jeder Mini-Darter erhält einen Preis sowie eine Urkunde. „Es geht niemand mit leeren Händen nach Hause“, verspricht Ralf Woeste. 

Sein Sohn Jannik, auch bekannt unter dem Pseudonym DJ Double U, wird die gesamte Veranstaltung musikalisch gestalten und hat für das Kinder-Turnier einige Überraschungen vorbereitet. 

Gegen 13.00 Uhr sind dann die Erwachsenen an der Reihe: Insgesamt fünf Dart-Automaten stehen zur Verfügung für den Wettbewerb, in dem zunächst getrennte Männer- und Frauen-Ausscheidungsspiele durchgeführt werden. „Liga-Spieler gehen dabei nicht an den Start, das Turnier ist Anfängern und Hobbyspielern vorbehalten“, erklärt Ralf Woeste. 

Gespielt wird im Modus „301 Single out“: Gewonnen hat derjenige, dem es gelingt, mit den wenigsten Würfen von 301 auf Null zu spielen. Dabei dürfen sich die Teilnehmer auf Unterstützung freuen: „Wir würden uns sehr freuen, wenn die Teilnehmer und Zuschauer in bunten Kostümen kommen und ordentlich Lärm machen“, erhoffen sich die Klemme-Darter eine fröhliche Stimmung in der Klemmehalle. 

Das große Finale wird am späten Nachmittag ausgetragen: Dabei treten die Gewinner des Frauen- und des Männerturniers gegeneinander an. „Danach wollen wir dann alle zusammen feiern“, betont Ralf Woeste erneut, dass bei diesem Wettbewerb die Geselligkeit groß geschrieben wird. 

Dank der Unterstützung der Sponsoren ist es den Veranstaltern gelungen, attraktive Preise für die Gemeindemeisterschaften zu ermöglichen. Zu den absoluten „Leckerbissen“ zählen je ein Original-Trikot samt Unterschrift von der Dart-Legende Phil „The Power“ Taylor und dem fünfmaligen Weltmeister Raymond van Barneveld (Barney). 

Das Startgeld der Erwachsenen beträgt fünf Euro. Für Getränke und Speisen wird ausreichend gesorgt. Anmeldungen für diesen Wettbewerb nimmt Ralf Woeste per Email klemmedarter@gmx.de oder unter der Telefonnummer (01 76) 55 56 36 28 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare