1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Dank „Öl-Urlaub“ gibt‘s auch Reibekuchen bei beliebtem Himmelfahrt-Picknick

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Ein gutes Omen für den Feiertag? Beim Aufbau für das Picknick wurden die Mitglieder der Löschgruppe Neuemühle am Montagabend von einem kräftigen Regenschauer überrascht. „In unserer Fahrzeughalle ist es aber immer trocken“, stellten sie auch hinsichtlich der Veranstaltung an Christi Himmelfahrt fest; bei Schlechtwetter stehen dort ausreichend überdachte Sitzplätze parat. Bei Kälte versprechen die Gastgeber sogar den Ausschank von Glühwein.
Ein gutes Omen für den Feiertag? Beim Aufbau für das Picknick wurden die Mitglieder der Löschgruppe Neuemühle am Montagabend von einem kräftigen Regenschauer überrascht. „In unserer Fahrzeughalle ist es aber immer trocken“, stellten sie auch hinsichtlich der Veranstaltung an Christi Himmelfahrt fest; bei Schlechtwetter stehen dort ausreichend überdachte Sitzplätze parat. Bei Kälte versprechen die Gastgeber sogar den Ausschank von Glühwein. © Dirk Grein

Im Frühjahr 2019, beim letzten Himmelfahrt-Picknick in Ober-Holte, waren Pandemie und Lieferengpässe noch nicht abzusehen. Genau mit diesen Themen mussten sich die Veranstalter der Feuerwehr-Löschgruppe Neuemühle in den letzten Wochen und Monaten intensiv beschäftigen.

Herscheid - Lösungen haben sie gefunden, sodass am Donnerstag, 26. Mai, das Gerätehaus Ober-Holte wieder zum Treffpunkt für Wanderer und Spaziergänger werden kann. Allerdings verliefen die Vorbereitungen dazu etwas anders.

Unverzichtbar für diese Veranstaltungen, da sind sich Ausrichter und Stammgäste einig, sind die Reibeplätzchen. Um diese in großen Mengen backen zu können, ging die Familie Bölling in ihrem letzten Urlaub regelmäßig einkaufen. In Holland habe es keine Engpässe bei der Versorgung mit Speiseöl gegeben, verrät Jasmin Bölling. Daher kann es an Himmelfahrt Reibeplätzchen und auch Pommes geben.

Deftiges vom Grill, kalte und warme Getränke, das große Kuchen- und Tortenbüfett – den Besuchern soll es an nichts mangeln. Nach den pandemiebedingten Absagen in den Vorjahren „rechnen wir mit vielen Besuchern, daher haben wir mehr als sonst eingekauft“, sagt Jasmin Bölling. Immerhin sei das Picknick die erste große öffentliche Veranstaltung in der Ebbegemeinde seit Lockerung der Corona-Maßnahmen.

Auswirkungen der Corona-Absagen

Nicht nur den Besuchern fehlte das Picknick in Ober-Holte. Auch die Ausrichter haben es vermisst – trotz der damit verbundenen Arbeit. Für die Neuauflage haben sich viele Mitglieder befreundeter Löschgruppen aus Herscheid und Umgebung angekündigt. Auch aus finanzieller Sicht seien die Corona-Absagen ein Verlust gewesen, weil somit die einzige Einnahmequelle der Neuemühler wegbrach. Neuanschaffungen aus dem eigenen Etat, wie beispielsweise die gewünschten Fleecejacken, mussten daher verschoben werden. Personell habe man die letzten beiden Jahre gut überstanden: Ab- und Zugänge halten sich die Waage (jeweils zwei). Die 14 aktiven Mitglieder werden bei der Durchführung des Picknicks von Partnern und Mitgliedern der Ehrenabteilung unterstützt.

Bei dieser müssen die Gastgeber notgedrungen ein wenig von dem eingeschlagenen Weg abweichen, ein Familienfest auszurichten. Auf Spiele für die Jüngeren und Kinderschminken werde verzichtet, zu groß sei die Unsicherheit während der Vorbereitung gewesen. Eine Hüpfburg werde aber aufgebaut.

Getrübt werden konnte die Vorfreude auf das Picknick weder durch diese kleine Einschränkung, noch durch den Regenschauer beim Aufbauen des Zeltes neben dem Gerätehaus. „Wir freuen uns auf ein großes Wiedersehen“, sagen die Gastgeber.

Ab 11 Uhr werden die Gäste an Himmelfahrt mit Speisen und Getränken in Ober-Holte versorgt; das Fest klingt in den Abendstunden aus.

Auch interessant

Kommentare