70 Jahre Treue

Diese drei Schützen haben ein ganzes Leben ihrem Verein gewidmet

Der Vorsitzende Dirk Schöttler (stehend, 3. von rechts) freute sich über die große Schar der Jubilare.
+
Der Vorsitzende Dirk Schöttler (stehend, 3. von rechts) freute sich über die große Schar der Jubilare.

Ein ganzes Leben Schützen-Mitglied: Im Rahmen der Jahreshauptversammlung konnte der Herscheider Schützenverein mit Gerhard Cramer, Walter Rothert und Karl-Dietrich Schröder-Rentrop gleich drei Mitglieder ehren, die dem Verein seit 70 Jahren die Treue halten. 

Herscheid - Im vergangenen Jahr verzichtete der Vorstand des Schützenverein bei der Jahreshauptversammlung aufgrund der Corona-Schutzverordnung auf die Auszeichnung der Jubilare. Aus diesem Grund gab es jetzt insgesamt 38 Jubilare, 24 aus dem Jahr 2020 und 14 aus dem Jahr 2021, die vom Vorsitzenden Dirk Schöttler ihre Jubilar-Urkunde und Jubilar-Nadel erhielten.

Bereits seit 60 Jahren gehören Lothar Speier, Dr. Klaus Hüttebräucker und Albrecht Herrmann den Herscheider Schützen an. Fünf Mitglieder halten bereits seit 50 Jahren dem Verein die Treue: Dietrich Alberts, Egbert Schmidt, Helmut Boese, Peter Friedrich Crummenerl und Peter Prinz.

Seit 40 Jahren halten den Schützen die Treue: Bernhard Bathe, Karl Peter Heinz, Helmut Hoffmann, Peter-Wilhelm Herzog, Norbert Kempmann, Dirk Schöttler, Bernd-Gerven Haase, Günter Rochus, Wolfgang Gräwe, Annerose Kober, Christa Volkmann, Liselotte Potthoff, Susanne Jülich, Susanne Berg, Karin Schröder, Peter Bühner, Annerose Bölling und Heike Cramer.

Für 25 Jahre Vereinstreue wurden ausgezeichnet: Wolfgang Vöpel, Matthias Müller, Johanna Berg, Nina Aydin, Uwe Schmalenbach, Andrea Weyland-Foehn, Stefanie Weyland-Allefeld, Oliver Schipper und Lars Cramer.

Für seine 20-jährige Vorstandsarbeit wurde Ehrenoberst und Zugführer Uwe Feuerer mit der Ehrennadel am Band geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare