Organisatoren ziehen einen Schlussstrich

Helfermangel: Luther-Café und Evangelisches Gemeindefrühstück stehen vor dem Aus

Ein Bild der Vergangenheit: Großer Andrang herrschte insbesondere in den Mittagsstunden im Luther-Café.
+
Ein Bild der Vergangenheit: Großer Andrang herrschte insbesondere in den Mittagsstunden im Luther-Café.

Diese Entscheidung dürfte die vielen Stammbesucher überraschen, für die Evangelische Kirchengemeinde ist sie ein herber Schlag: Mit dem Luther-Café und dem Gemeindefrühstück drohen zwei beliebte Treffpunkte wegzubrechen.

Herscheid -  „Die Belastung ist einfach zu groß“, erklärt Organisatorin Ruth Rabenschlag. Sie hatte vor mehr als 15 Jahren die Idee zu beiden Veranstaltungen, die rasch großen Zuspruch fanden. Insbesondere das Luther-Café lockte regelmäßig etliche hungrige Personen an: Zuletzt gingen mehr als 100 Mittagessen über die Theke im Gemeindehaus, wo am Nachmittag ein Büfett aus bis zu 14 Kuchen und Torten bereitstand.

Die Vorbereitung und Durchführung sei für die ehrenamtlichen Helfer ein Kraftakt gewesen. Weil personelle Verstärkung ausblieb, reifte während der Corona-Pause in Ruth Rabenschlag der Entschluss, einen Schlussstrich zu ziehen. Gemeinsam mit Dagmar Quellenberg lädt sie alle Mitarbeiter zu einem Abschieds-Kaffeetrinken ein, danach soll Schluss sein. „Die Entscheidung fällt uns nicht leicht, aber so geht es nicht weiter“, begründet die Seniorin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare