GWU-Neubau am alten Schulplatz: "Wir sind genau im Zeitplan"

+
Der Rohbau des GWU-Neubaus am alten Schulplatz steht bereits. Nun beginnen die Arbeiten im Inneren.

Herscheid - Der Rohbau des GWU-Gebäudes am Schulplatz steht. Vor rund 14 Tagen wurde das Dach gedeckt und jetzt wird im Inneren des Gebäudes weiter gearbeitet.

"Derzeit sind die Elektriker am Werk und verlegen im Inneren des Neubaus Kabel auf den gemauerten Wänden, bevor diese verputzt werden“, erklärt Lutz Cronauge von der technischen Abteilung der GWU Plettenberg. Mitte November sollen dann die Fenster eingebaut werden, damit der Bau dicht ist und der Putz innen trocknen kann.

Als nächstes gehe es dann weiter mit der Installation der Heizung im Keller. Der Innenputz und die Trockenbauarbeiten sollen noch in diesem Jahr beendet werden, lautet der Plan der GWU. Der Rohbau selbst ist schon seit Anfang Oktober fertig. Anschließend musste von einem Zimmermann der Dachstuhl gerichtet und das Dach gedeckt werden.

Ab Mitte November sollen die Fenster eingebaut werden, damit der Bau soweit von außen zu ist.

„Bisher sind wir genau im Zeitplan“, sagt Lutz Cronauge im Gespräch mit der Heimatzeitung. Im Mai beziehungsweise Juni möchte man soweit fertig sein, dass mit der Feininstallation begonnen werden kann, wie mit Sanitär-, Elektro- und Malerarbeiten, sodass der Neubau im August 2018 bezugsfertig sein soll.

Insgesamt hat das GWU-Gebäude in Herscheid drei Etagen: das Erdgeschoss, das erste Obergeschoss und ein Staffelgeschoss. Das Erdgeschoss soll nach der Fertigstellung eine Arztpraxis beziehen und in den beiden anderen Etagen werden Wohnungen errichtet; drei im ersten Obergeschoss und zwei im Staffelgeschoss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare