Großeinsatz der Feuerwehr / DRK-Kindergarten vorsichtshalber evakuiert

Gasalarm am Herscheider Nelkenweg

+
Wegen eines Gasalarms ist der Herscheider Nelkenweg großräumig abgesperrt.

(UPDATE 16.51 Uhr) HERSCHEID - Die Feuerwehr Herscheid ist mit allen verfügbaren Einsatzkräften wegen eines Gasalarms zum Nelkenweg geeilt. 

Nach ersten Angaben ist bei Arbeiten auf einem Privatgrundstück eine Gasleitung beschädigt worden. Die Feuerwehr löste um 14.41 Uhr Gemeindealarm aus und riegelte das Gelände vorsichtshalber ab.

Die Anwohner des Wohnhauses sind bei Nachbarn untergebracht worden. Auch der DRK-Kindergarten am Nelkenweg wurde evakuiert. Personen nicht nicht zu Schaden gekommen, heißt es von vor Ort.

Aktuell sind Mitarbeiter des Energieversorgers damit beschäftigt, die beschädigte Leitung zu reparieren. Auch DRK, Polizei und Ordnungsamt sind im Einsatz.

Gegen 16.00 Uhr konnte die Feuerwehr Entwarnung geben und den Einsatz beenden. Mitarbeiter des Energieversorgers ist es gelungen, die beschädigte Leitung abzuklemmen; damit kann kein weiteres Gas austreten.

Die Straßensperrungen rund um den Nelkenweg sind inzwischen aufgehoben worden. 

Gasalarm: Feuerwehr-Großeinsatz in Herscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.