Gemeindestraße wieder für Durchgangsverkehr freigegeben

Freie Fahrt durch Elsen

+
Die Gemeindestraße durch Elsen ist wieder für den Durchgangsverkehr freigegeben. Zwischen den Pflanzbeeten am Ortsausgang Hüinghausen sind erste Markierungen für das Berliner Kissen zu erkennen, welches an dieser Stelle angedacht ist.

HERSCHEID - Der Verkehr rollt um den neuen Kreisel in Grünenthal. Da die groben Bauarbeiten beendet sind, ist inzwischen auch die Sperrung der Gemeindestraße durch Elsen für den Durchgangsverkehr Geschichte.

Ursprünglich war angedacht, das Verbot erst zum 31. Juli wieder zu „kippen“. Doch weil der Straßenverkehr inzwischen nahezu uneingeschränkt über die Landstraße 561 fließen kann, wurde die Sperrung zwei Wochen eher als geplant aufgehoben. „Das kostet ja schließlich auch alles Steuergelder“, begründet Bernd Wittemund vom Herscheider Tiefbauamt, warum die GVT (Gesellschaft für Verkehrstechnik) die Beschilderung in Höhe Espenweg sowie am Hüinghauser Ortsausgang abgebaut hat. 

Um die Anwohner in Elsen vor einer erneuten Explosion der Verkehrszahlen zu bewahren und um auf die gefahrenen Geschwindigkeiten Einfluss zu nehmen, hat der Planungsausschuss in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause beschlossen, ein Berliner Kissen in der Ortschaft anzubringen. Bernd Wittemund und ein Kollege des Ordnungsamtes haben sich kürzlich mit einigen Elsenern getroffen. Gemeinsam wurde überlegt, wo ein sinnvoller Standpunkt für diese mobile Schwelle sein könnte. 

Letztlich einigte man sich auf den Bereich zwischen den beiden Pflanzbeeten am Elsener Ortsausgang in Richtung Hüinghausen. Dort hat Bernd Wittemund die groben Abmaße des Berliner Kissens mit Spraydosen markiert. Besagter Geschwindigkeitsdämpfer wird lediglich aufgedübelt. „Der Standort kann durchaus noch verschoben werden“, erklärt Wittemund. 

Das rot-braune Kissen ist vor etwa drei Wochen bestellt worden. Sobald es in Herscheid eintrifft (vermutlich Mitte August), werden die Bauhof-Mitarbeiter es anbringen. In einer Testphase von einem Jahr soll überprüft werden, wie sich die Schwelle auf das Verhalten der Fahrer durch Elsen und auf die Lärmsituation auswirkt. Falls Bedarf besteht, soll die Politik über weitere Maßnahmen vor Ort diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare